Ausnahmezustand

Mainz ist derzeit im Ausnahmezustand. Nein nicht durch Schneechaos oder heimliche Fastnachtsumzüge. Schuld ist ein gewisser Onkel Georg aus Amerika, der sich das „alte Europa“ anschauen möchte.

Ihr kennt Onkel Georg nicht? Hauptberuflich ist er Präsident der USA, mit vollständigem Namen heisst er GEORGE W BUSH. Und das Gastgeberland Deutschland hat sich eine ganze Menge für ihn einfallen lassen:

– alle Garagen entlang der geplanten Fahrtroute von Onkel Georg werden geräumt und von der Polizei versiegelt. Falls ein Anwohner doch in seine Garage möchte, begeht er eine Straftat. Alle Gebrauchtwagenhändlier an der Strecke mussten Ihre Autos wegfahren.

– die Anwohner der Fahrtroute müssen ihre Fenster, Türen und Rolläden geschlossen halten. Ausserdem dürfen sie zu vorgeschriebenen Zeiten ihr Haus nicht verlassen

– die Handynetze werden angeblich abgeschaltet

– Post und Paketdienste liefern morgen in Mainz keine Briefe und Pakete aus

Schön, dass sich so viele Leute so viele Gedanken um das Wohl des Onkels aus Amerika machen. Dabei hat er doch kürzlich noch in einem Interview gesagt, dass ihn Staatsempfänge kaum noch reizen und dass die Welt ausserhalb der USA uninteressant für ihn ist. Er fährt am liebsten in seiner Heimat Texas. Und falls mich jemand fragt: Er kann auch ruhig dort bleiben und seine Kriegsgedanken auf die Ölindustrie beschränken…

Hier noch ein kleiner Lesetipp von mir: http://bush-lies.blogspot.com

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: