Archive for Juni 2005

Morgen Abend…

30. Juni 2005

… bin ich wieder live im Studio und präsentiere Euch zwischen 18.00 und 20.00 Uhr teutoRADIO. Den Kampf gegen die Sendeautomation kann ich also schon mal nicht verlieren 😉 Mit dabei ist u.a. das aktuelle Album der BLACK EYED PEAS („Monkey Business“).

Der Longplayer liegt schon länger auf dem Stapel der CDs die ich unbedingt hören muss. Nachdem ich nun von vielen Leuten nur positive Kritiken gehört habe, musste ich mich auch endlich an diese Platte herantrauen. Hat sich gelohnt, sie ist wirklich gut! Das liegt nicht nur an den Gästen auf diesem Longplayer (James Brown, Justin Timberlake, Sting, Q-Tip) sondern auch an den verschiedenen Stilen. Irgendwie grooved alles und irgendwie wird diese Platte nicht langweilig. Morgen Abend mehr davon!

Advertisements

Sendebetrieb Studio Vrij Twentekanaal eingestellt

28. Juni 2005

An anderer Stelle habe ich ja schon kurz den niederländischen UKW-Piraten „Studio Vrij Twentekanaal“ berichtet. Mitte Juni sendete er knapp 10 Tage auf 97,3 MHz. Der Aufwand war vergleichbar mit dem „Megapiraten KKA“ aus dem Dezember 2004. Gesendet wurde von einem 80 Meter hohen Mast, die Sendeleistung lag bei 10 kW. Zu empfangen war der Sender nicht nur in vielen Teilen der Niederlande, sondern auch in Nordwestdeutschland und sogar in Dänemark.

Am 20.06. wurden die Sendungen eingestellt, der Sendemast musste demontiert werden. Bei Zuwiderhandlungen drohte ein Bussgeld von 3.500 Euro.

Der Mast wurde abgebaut und wird in Kürze wohl wieder an anderer Stelle durch einen anderen Piraten wieder aufgebaut. Es bleibt also spannend im UKW-Band nahe der deutsch-niederländischen Grenze…

Abendland 24.06.2006

27. Juni 2005

So, The God Of Voicetrack-Verbocking ist wieder zurück. Ihr habts vielleicht mitbekommen aber ich habe am vergangenen Freitag mal wieder gegen unsere multimediale Sendeautomation verloren- Ich weiss zwar nicht was ich falsch gemacht habe, es lief aber alles drunter und drüber. Keine Ahnung wie ich das beim nächsten Mal löse… So sollte jedenfalls die Playlist aussehen:

Abendland – The 80’s Edition
18.00 – 19.00

01. Ultravox – Reap The Wild Wind
02. Billy Corgan – Walkling Shade
03. Power Station – Some Like It Hot
04. Motels – Suddenly Last Summer
05. Mysterious Art – Das Omen
06. Talk Talk – Such A Shame
07. The Shamen – Move Any Mountain
08. Marta & The Muffins – Echo Beach
09. Depeche Mode – People Are People
10. Sandy Morton – People From Ibiza
11. Off – Electrica Salsa
12. Beastie Boys – Fight For Your Right
13. Duran Duran – Wild Boys

19.00 – 20.00
01. KC & The Sunshine Band – Shake Your Booty
02. Patrice Rushen – Forget Me Nots
03. Evelyn „Champagne“ King – Love Come Down
04. Pointer Sisters – Dare Me
05. Lime – Guilty
06. Madonna – Gambler
07. Pet Shop Boys – It’s A Sin
08. Lime – Babe We’re Gonna Love Tonight
09. Mary Jane Girls – In My House
10. Beatmasters – Who’s In The House?

Gestern war ich zum ersten Mal im frisch umgebauten Osnabrücker Nettebad. Die Einrichtung war jahrelang geschlossen, wurde kräftig renoviert und ist zu einem „Spassbad“ mutiert. Für Kids mag es sehr interessant sein da es dort neben normalen Schwimmbecken ne ganze Menge zu erleben gibt. Auf der anderen Seite finde ich € 6,70 für einen Erwachsenen finde ich doch sehr sehr heftig. Da gehe ich lieber in das gute alte „Moskau-Bad“. Dort gibt es zwar nicht sooo viele Spassmöglichkeiten aber eine Wiese mit Sonne reicht mir eigentlich schon aus 😉

Dann noch mal kurz zurück zum Rekordversuch von DJ Nunspeet

Am vergangenen Mittwoch ging es los, 75 Stunden waren zu knacken. 54 Stunden später wurde der Rekordversuch eingestellt. Der Grund: Müdigkeit. Ich hätte mich nie an diese Sache heran getraut da ich spätestens nach 30 Stunden eingeschlafen wäre. Gratulieren könnt Ihr ihm trotzdem in seinem Gästebuch auf www.djnunspeet.nl. Schöne Woche!

Zurück in die 80er

23. Juni 2005

Das morgige „Abendland“ steht im Zeichen der 80er Jahre. Zwei Stunden lang linke ich viele bekannte und unbekannte Tracks aus der Zeit von Kabelfernsehen, Fönfrisuren, Goldkettchen und Golf II aneinander. Los geht’s wie gewohnt um 18.00 Uhr – wenn der Sendrechner mitspielt bzw ich das Ganze richtig programmiert habe. Die Playlist wird in den nächsten Tagen nachgereicht. Schönes Wochenende – zu früh? Nein, ich bin am Wochenende unterwegs und geniesse den Sommer 😉

Studio Vrij Twentekanaal

20. Juni 2005

In den letzten Tagen gab es wieder sehr schöne Ausbreitungsbedingungen im UKW-Band. So waren z.B. gestern Morgen hier im Raum Osnabrück viele Sender aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern zu hören. Diese guten Bedingungen hat ein niederländisches UKW-Piraten-Team ausgenutzt und einen Megasender On Air geschickt. Unter dem Namen „Studio Vrij Twentekanaal“ in die Luft geschickt.


Auf 97,3 MHz gab es anderthalb Wochen lang fast täglich illegale Sendungen mit recht hoher Sendeleistung. Hier in der Umgebung Osnabrück hat der WDR diesen Frequenzbereich fest in der Hand, stellenweise war das Programm aus Rossum bei Almelo aber doch zu hören. Im südlichen Ostfriesland, in Köln, Ostwestfalen, Schleswig-Holstein und sogar im Harz konnte man die 97,3 auch noch empfangen. Gesendet wurde von einem etwa 60 Meter hohen Mast. Finde ich schon sehr mutig, das Bußgeld gegen den „Megapiraten KKA“ (53.500 Euro!) haben viel noch im Hinterkopf. Heute Abend wurden die Sendungen eingestellt, in den nächsten Tagen werde ich hier weitere Infos über „Studio Vrij Twentekanaal“ zusammentragen.

Abendland vom 17.06.2005

17. Juni 2005

„Abendland“-Playlist vom heutigen Freitag:

18.00 – 19.00
01. Miranda – Vamos A La Playa
02. Deep Dish – Say Hello
03. George Michael – Flawless
04. Röyksopp – Only This Moment
05. Der Ohrwurm Daniel Uhlenhaut: Daniel Bedingfield – Friday
06. Black Eyed Peas – Don’t Phunk With My Heart
07. Daft Punk – Technologic
08. Hidden Track: Amanda Lear – Queen Of Chinatown
09. Kelly Osbourne – One Word
10. Dossche – Mutter, der Mann mit dem Koks ist da
11. Billy Corgan – Walking Shade

19.00 – 20.00
01. Members Of Mayday – Sonic Empire
02. Ernesto vs. Bastian – Dark Side Of The Moon
03. Futureshock feat. Brian Onono – On My Mind
04. Happy Hardcore-Classic: Dune – I Can’t Stop Ravin‘
05. Paris Avenue – I Want You
06. Synergy – Hello Strings
07. Dancefloorkiller: System F – Searching Your Soul
08. Dance Re-Rewind: Scoop – Rock The House [2000]
09. Audio Bully’s feat. Nancy Sinatra – Shot You Down
10. Kane – Something To Say [Sander Kleinenberg RMX]
11. Planet Funk – Stop Me
12. Armin van Buuren – Shivers

Ich begebe mich jetzt zum erste offiziellen „Grillen und Chillen 2005“. Die Ergebnisse seht Ihr hier in den nächsten Tagen.

Schönes Wochenende 😉

Virtuelle Grüße

16. Juni 2005

Glaubt man den Wettergöttern, wird das Wochenende hochsommerlich. Einen kleinen Vorgeschmack gab es heute (zumindestens in und um Osnabrück) so dass mich heute Abend folgende MMS erreichte:

Danke Dirk! 😉 Hoffentlich irren sich die Leute nicht, ich hab nämlich keine Lust auf weiteres vorherbstliches und nasskaltes Grau. Aber: Sollte es morgen Abend zwischen 18.00 und 20.00 Uhr warm sein, schiebt Ihr einfach Euren PC/Laptop aus der Wohnung und lauscht den „Abendland“-Klängen auf teutoRADIO! Neben meiner Wenigkeit wird auch noch Daniel im Studio schwitzen. Seid also mit dabei!

Alte virtuelle Bekannte

15. Juni 2005

Das vergangene Wochenende habe ich nicht nur mit der Programmierung des „Abendland-Audioarchives“ verbracht, ich hab mich auch noch gleichzeitig um meinen privaten PC gekümmert. Dieser ist nämlich mittlerweile ein Jahr alt und die serienmässig installierte Antiviren- und Firewallsoftware (Norton) schreit nach kostenpflichtigen Updates. Nun stand ich vor der Frage: Kaufen, downloaden oder Freeware? Nach ein wenig Recherche habe ich dann zwei alte Bekannte wiedergefunden: Antivir und Sygate Personal Firewall.

Beide Programme sind zumindest für den Privatgebrauch kostenlos und gibt’s auf den entsprechenden Homepages zum Download. Antivir ist zwar nicht so komfortabel wie die das Norton-Pendant (so muss man es manuell updaten, Norton macht das im Hintergrund selbstständig), dafür wird der Rechner nicht so stark in die Knie gezwungen. Interessant ist auch, dass Antivir beim ersten Scan direkt 14 Viren und drei Trojaner gefunden hat.

Gut finde ich auch, dass man bei der Sygate-Firewall einstellen kann welche Programme auf das Internet zugreifen darf und welche nicht. Potentielle Spione wie z.B. der Realplayer kann man also ziemlich einfach ausbremsen. Meine Firewall ist z.B. so konfiguriert, dass die bei jedem Start des Realplayers fragt ob er auf das Netz zugreifen darf oder nicht. Interessant ist auch wie oft der Acrobat Reader Infos verschicken möchte.

Falls Ihr also mal neue Antiviren-Software oder eine Firewall sucht, greift ruhig auch Freeware zurück. Den Vergleich mit Norton haben die beiden Programme zumindestens bisher bestanden.

Phishing

13. Juni 2005

Das Thema „Phishing“ habe ich ja schon vor einiger Zeit schon mal angeschnitten. Betroffen davon ist so ziemlich jeder dessen Email-Adresse halbwegs öffentlich zugänglich ist. So reicht oft schon die Angabe einer Email-Adresse auf einer Website (und sei es in einem Forenprofil) um mit Botschaften aus aller Welt bombardiert zu werden. Auf www.tariftip.de habe ich heute folgenden Artikel entdeckt:

Phishing: Gefahr durch Passwortdiebstahl wird weiter steigen
Die Wirtschaftsinitiative „no abuse in internet“ (naiin) hat Internet-Nutzer vor Nachlässigkeit im Umgang mit sogenannten Phishing-Mails gewarnt. „Die Bedrohung durch Phishing ist permanent und nimmt stetig zu“, erklärte der naiin-Vorstand und Sicherheitsexperte Marcus Ross in Berlin. Er machte darauf aufmerksam, dass die Beschwerdestelle der Initiative derzeit mehrmals täglich mit den verschiedensten Attacken der Passwortdiebe beschäftigt sei. 3.000 Phishing-Websites kursierten allein im Monat April im weltweiten Datennetz, so die neuesten Zahlen der US-amerikanischen „Anti-Phishing Working Group“ (APWG). 3 Prozent der Sites waren in der Bundesrepublik Deutschland beheimatet. Und bereits mehrfach befanden sich auch deutsche Nutzer und Banken im Visier der Phisher. „Die E-Mails der aktuellen Phishing-Attacken sind überwiegend noch in gebrochenem deutsch oder komplett in englisch gehalten, so dass diese gegenwärtig noch verhältnismäßig leicht zu durchschauen sind“, weiß Ross, der zugleich Geschäftsführer des weltweit führenden IT-Sicherheitsspezialisten VeriSign ist, zu berichten. Wer sich jedoch aufgrund dessen in falsche Sicherheit wiege, der wird, so der Experte, schon bald sein blaues Wunder erleben. „Wir gehen davon aus, dass sich auch die deutsche Phisher-Szene weiter professionalisieren und zumindest die sprachlichen Defizite aus dem Weg räumen wird“, warnt Marcus Ross. Dann werde es richtig gefährlich. Denn laut internationalen Studien sind immerhin 3 Prozent aller Phishing-Mails erfolgreich. Demzufolge sind bereits mehrere Millionen Nutzer dem Passwortdiebstahl zum Opfer gefallen. Der Experte mahnte die Internet-Nutzer zur Vorsicht und machte darauf aufmerksam, dass weder Banken noch Kreditkartenfirmen ihre Kunden per E-Mail zur Aktualisierung von Zugangsdaten auffordern. „Am allerwenigsten fragen sie nach PIN oder TANs“, weiß Ross. Generell gelte, keine Links in unangeforderten E-Mails zu öffnen. Mögen sie noch so seriös sein. Internet-Nutzern empfiehlt der VeriSign-Chef, sich im Zweifelsfall entweder an ihre Kreditinstitute oder an das Team der naiin-Meldestelle „netwatch“ zu wenden.
[
Quelle: tariftip.de]

Demnach wird es also für alle die irgendwie per Mail mit Banken u.ä. in Kontakt stehen eventuell interessant. Sollte ich mal wieder ein entsprechend lustiges Exemplar erhalten, informiere ich Euch natürlich darüber. Ansonsten noch der kleine Tipp von mir: Trust No One! Emails von fremden Adressen bzw mit verdächtigen Betreffzeilen öffne ich nämlich erst gar nicht…

Abendland vom 10.06.2005

10. Juni 2005

Die Playlist vom heutigen Abendland::

18.00 – 19.00
01. Channel 5 – Isn’t It You
02. Röyksopp – Only This Moment
03. Keane – Somewhere Only We Know
04. Within Temptation – Angels
05. Der Ohrwurm von Daniel „Kapitalgesellschaft“ Uhlenhaut: Gorillaz – Feel Good Inc.
06. Daft Punk – Technologic
07. Coldplay – Speed Of Sound
08. Kelly Osbourne – One Word
09. Hidden Track: KLF – Make It Rain (Taken From The Album „The White Room“)
10. Mary J. Blige feat. Method Man – Love @ 1st Sight
11. Reflex – 18 (The Russian Track)

19.00 – 20.00
01. Junkie XL feat. Gary Numan – Angels
02. Florida Inc – Let Me Love You
03. Driftwood – Freeloader
04. Happy Hardcore-Classic: Raver’s Nature – I Can’t Find You
05. Armin van Buuren – Shivers
06. DJ Shog – Running Water
07. Dancefloorkiller: Dr. Kucho & Pedro del Moral – Rain
08. Alex Gaudino pres. Lil‘ Love – Little Love
09. Armand van Helden – Into Your Eyes
10. The House Keeper – Go Down
11. 84 King Street – Many Man
12. Synergy – Hello Strings

Schönes Wochenende 😉