Archive for Dezember 2005

Famous Last Word 2005

31. Dezember 2005
Einen guten Rutsch und alles Gute für 2006!

Abendland vom 30.12.2005

30. Dezember 2005

Hier die Playlist vom „Abendland light“:

18.00 – 19.00
01. F.R. David – Pick Up The Phone
02. Black Eyed Peas – Pump It
03. Will Smith – Switch
04. Narcotic Thrust – Waiting For You
05. Verheyen & Vanvaeck – My Star
06. Chocolate Puma – Always And Forever
07. Mute Math – Control
08. LCD Soundsystem – Tribulations
09. Röyksopp – What Else Is There
10. Under 19 – Call Me I America
11. Axwell – Together
12. Gwen Stefani – Hollback Girl
13. Ferry Corsten – Fire

19.00 – 20.00
DIZZY DJ YEARMIX 2005
01 The Dizzy DJ – Intro
02 Akcent – Kylie
03 Rockefeller – Do It 2 Nite
04 Shapeshifters – Back To Basics
05 Supafly vs Fishbowl – Let’s Get Down (Full Intention Radio Ddit)
06 Mario – Let Me Love You (Mauve Mix Edit)
07 Ethan – In My Heart (Acappella)
08 Porno – Music Power
09 Madonna – Hang Up
10 Inaya Day – Nasty Girl
11 Bon Garcon – Freek U
12 Audio Bully’s – Shot You Down
13 Infernal – From Paris To Berlin
14 Gwen Stefani – Hollaback Girl (Hollatronix Remix By Diplo)
15 Michael Gray – The Weekend
16 Ruffneck ft. Yavahn – Everybody Be Somebody (Mischa Daniels Remix)
17 Freeloaders ft. The Real Thing – So Much Love To Give
18 Cabin Crew – Star To Fall (Vandalism Remix)
19 Tony Cha Cha – Slut
20 Studio B – I See Girls (Tom Neville Radio Edit)
21 Carolina Marquez – The Killer Song
22 Kelly Osbourne – One Word (Chris Cox Radio Mix)
23 Narcotic Thrust – When The Dawn Breaks
24 The Lovefreekz – Shine
25 Dr. Kucho! & Gregor Salto – Can’t Stop Playing
26 Gregor Salto ft. Red – Looking Good
27 Vinylshakerz – Club Tropicana (VinylShakerz Screen Cut)
28 David Guetta – The World Is Mine (Acappella)
29 Max Graham vs Yes – Owner Of A Lonely Heart
30 Bob Sinclar ft. Gary Pine – Love Generation (Full Intention Remix)
31 Gadjo – So Many Times
32 Olav Basoski ft. Michie One – Waterman
33 The House Keepers – Go Down
34 Divided – Easy Lover
35 Da Hool – Set The Stakes High
36 100% ft. Jennifer John – Just Can’t Wait (Saturday)
37 Global Deejays – What a Feeling (Flashdance) (Clubhouse Version)
38 Reflekt ft. Delline Bass – Need To Feel Loved (Fuzzy Hair Vocal Mix)
39 Uniting Nations – Out Of Touch
40 C-Sixty Four – On A Good Thing
41 Global Deejays – Stars On 45
42 Johnson – Push The Feeling On
43 Mylo vs Miami Sound Machine – Doctor Pressure
44 D-Code – Not Over Yet
45 Ferry Corsten – Fire
46 Ciara ft. Missy Elliott – 1, 2 Step (Ford’s E-Hop Club Mix)
47 Paris Avenue ft. Robin One – I Want You
48 Britney Spears – Do Something
49 Dave McCullen – B*tch
50 Global Deejays – The Sound Of San Francisco (Clubhouse Mix)
51 Marco Borsato – De Bestemming (Ferry Corsten 2005 Remix)
52 Armin van Buuren ft. Jan Vayne – Serenity
53 Marco V – More Than A Life Away
54 GiGi D’Agostino – Wellfare (Gigi & Fandolfi FM)
55 Randy Katana – Pleasure Island
56 DJ Jean – Feel It
57 G-Spott – City Streets
58 DJ Jose – Stepping To The Beat (Event Remix)
59 4 Strings – Sunrise
60 Southside Spinners – Lovestruck 2005
61 Rank 1 – Beats@Rank1.com
62 The New West Project – Numb Encore
63 John Marks – Do It Again
64 Randy Katana – Fancy Fair 2005
65 DJ Norman vs Darkraver – Kom Tie Dan Hè! (Bacopella)
66 Roy Gates – We Rock Together
67 Frank van Polanen – Denmark
68 John Marks – Update
69 Angel City – Do You Know
70 Roy Gates – On My Way
71 Trancelucent ft. Regi – Lonely
72 Scooter – One (Always Hardcore)
73 Outro

Schönes Wochenende 🙂

Das letzte Mal

29. Dezember 2005

Morgen Abend gibt es eine verkürzte „Abendland“-Version („Abendland light“ also). Warum? Ab 19.00 Uhr läuft auf teutoRADIO der Yearmix 2005 von DIZZY DJ. Er hat knapp 70 Tracks in 60 Minuten gesteckt und alles was in diesem Mix wohl nicht auftaucht, ist auch wohl nicht wirklich wichtig. Ich habe morgen ein paar neue Tracks dabei (auch wenn derzeit nicht viele gute Neuerscheinungen unterwegs sind) und ne ganze Menge Platz für Eure Musikwünsche. Seid also mit dabei, morgen ab 18.00 Uhr auf teutoRADIO.

Mails aus der Vergangenheit

28. Dezember 2005

Es gibt ne ganze Menge sinnloses Zeug im Internet. Jeder von Euch kennt sicher Seiten oder Funktionen die eigentlich kein Mensch braucht. In diese Kategorie passt auch sicher die Seite, die unter den News auf talkline.de wie folgt vorgestellt wird:

E-Mails aus vergangenen Zeiten
Das Internetportal Futureme.org bietet Usern die Möglichkeit, sich selbst E-Mails in die Zukunft zu schreiben.Bis zu 30 Jahre im Voraus können sich die Nutzer an eigene gute Vorsätze erinnern. Der Dienst steht unter
www.futureme.org kostenlos zur Verfügung. 169.649 E-Mails sind nach Angaben der Seitenbetreiber schon in die Zukunft versendet worden. Einige von ihnen können auf der Homepage ohne den Namen des Absenders gelesen werden. Dabei stehen ernste Einträge neben Jux-E-Mails. „Ich hoffe du bist gesund“ schreibt beispielsweise ein Nutzer an sein zukünftiges Ich. Und „Höre endlich auf, dir zu viele Sorgen zu machen“.

Es kann durchaus sinnvoll sein sich Emails als Terminerinnerung zu schicken. Ausserdem kann man so einmal im Jahr dieses Portal mit Geburtsdaten von Freunden, Kollegen und der Verwandtschaft füttern und muss sich nie wieder Gedanken darüber machen, dass man einen Geburtstag vergisst. Und wenn dann eine Danke-Mail zurückkommt weiss man auch spätestens wieder dass gerade jemand Geburtstag hatte. So wie ich mich aber kenne, schicke ich mir selbst irgendwelche Erinnerungen die ich nach Tagen/Wochen/Monaten nicht mehr verstehe.

Interessant könnte dabei auch sein dass man sich für Sonntagabends beispielsweise ne Pizza bestellt. Ich überlege mir heute was ich essen möchte, programmiere die Mail für Sonntagabend 18.00 Uhr, der Pizzabäcker meines Vertrauens denkt ich habe sie gerade abgeschickt und backt sie für mich. Allerdings hab ich dann am Sonntagabend auch schon wieder vergessen dass ich Pizza bestellt habe und da ich eigentlich keinen Besuch erwarte öffne ich die Tür auch nicht.

Die Idee ist doch nicht soooo toll. Aber wer es ausprobieren möchte: www.futureme.org

Kerst Trio 2005

27. Dezember 2005

Hier meine „Aktivtäten“ vom zweiten Weihnachtstag: Wer diesen Blog schon etwas länger verfolgt, hat sicher schon von meinem wiederentdeckten Hobby „UKW-DX“ gelesen. Dabei geht es darum mit normalen oder speziellen Radioempfängern Sender zu empfangen, die eigentlich nicht zu hören sind (siehe auch die Links zu diesem Thema auf der rechten Seite). Durch das Internet ist es glücklicherweise kein Problem mehr Leute zu finden die sich ebenfalls mit diesem Thema beschäftigen. So bin ich z.B. seit Mitte 2002 in diesem Forum unterwegs, hab hier ne ganze Menge Erfahrungen austauschen können und auch einige nette Leute kennen gelernt.

Regelmässig taucht in diesem Forum auch wieder das Thema „Piratensender auf“. Über deutsche Piraten schweigt man (obwohl solche „Sondersendungen“ beliebte Jagdobjekte sind), Piraten aus dem Ausland und auf Mittel- oder Kurzwelle werden hier aber öfter besprochen. Illegale Sender sind gerade in den östlichen Niederlanden eine Art „Volkssport“, die örtlichen Behörden die den Äther überwachen haben manchmal schon ihre Probleme den vielen „Piratjes“ Herr zu werden. Traditionell sind während der Weihnachtsfeiertage viele Piraten „aan de band“. Ein Kollege aus dem oben erwähnten UKW/TV-Forum hat über einen Umweg die Adresse des Piraten „KerstTrio“ zugespielt bekommen. Gemeinsam mit ihm habe ich mich auf den Weg in die niederländische Provinz Overijssel gemacht um mir das Schauspiel einmal live anzuschauen.

Einige denken bei Piratensendern sicher an Leute die sich heimlich auf ihren Dachboden schleichen, neben ihrer Antenne ein Programm zusammenbauen und dabei die ganze Zeit ängstlich aus dem Fenster schauen ob nicht ein Peilwagen vor der Tür kreist (illegales Senden ist ein nicht gerade günstiges Hobby). Nicht so in Twente. Dort werden grosse Antennenmasten aufgestellt (in diesem Fall war er knapp 85 Meter hoch!), manche Sendeleistungen liegen weit im zweistelligen Bereich und reichen aus um halb Norddeutschland zu versorgen. Das Programm der Piratensender besteht auch nicht aus irgendwelchen politischen Parolen oder irgendwelchen abgefahrenen, esoterischen Inhalten, sondern aus deutschen und niederländischen Schlagern. Zwischendurch gibt es Grüsse an andere Piratjes oder an Leute die sich via SMS oder Anruf gemeldet haben.

Der Pirat den wir besucht haben nannte sich wie gesagt „KerstTrio“ („Weihnachtstrio“). Seit etwa 10 Jahren ist dieses Team um die Weihnachtszeit On Air. Gesendet wurde auf 97,0 MHz, das „Studio“ (war übrigens in einer Gaststätte aufgebaut) bestand aus CD-Playern und Plattenspielern, Computer und Sendeautomationen sind hier ein Fremdwort, die Musik wird von Hand „gedraait“. Die Ausgangsleistung der Rohde & Schwarz-Senders lag bei ca. 12 kW (gespeist von einem Diesel-Notstromaggregat), hinzu kamen insgesamt 8 Dipole an dem knapp 85 Meter hohen Sendemast (der übrigens sehr abenteuerlich befestigt war). Diese zugegeben abenteuerliche Konstruktion schaffte es locker mehr als 100km zu überbrücken (in und um Osnabrück war der Empfang etwas schwierig da auf der gleichen Frequenz WDR 3 mit starkem Signal zu empfangen ist), 30km weiter westlich (ab Ibbenbüren etwa) kam der Sender Dank lauter und breiter Modulation sehr gut an (streckenweise sogar besser als der öffentlich-rechtliche Sendestandort „Markelo“ der knapp 40km weiter westlich liegt – die Reichweite war also ähnlich). Hier noch ein paar optische Eindrücke:


Der Lieferwagen zeigt in etwa wie gross der Sendemast ist

Hier ein Blick auf die ziemlich dünnen Abspannseile…

… und so waren sie befestigt (mittels Knoten an einem Bagger)

Über diese acht Dipole wurde das Programm abgestrahlt (Richtung Osten)

Das technische Herzstück der Anlage: Der gelbe Anhänger ist das Notstromaggregat, im schwarzen Kasten befand sich höchstwahrscheinlich der Sender

Hier noch einmal ein Blick über den Sangean auf den Sendemast…

… und eine Momentaufnahme aus dem dynamischen RDS (das Abfotografieren war ein Künsttück, die Kennungen wechselten sehr schnell)

Das „KerstTrio“ wurde übrigens nicht von den Behörden ausgehoben. Sie hatten zwar verstärkte Aktivitäten angekündigt, Scans über das UKW-Band zeigten aber, dass es fast unmöglich war die Piraten stillzulegen, auf sehr vielen Frequenzen waren Schlager und Moderationen mit starken Echo-Effekten zu hören. War eine sehr lustige und interessante Erfahrung, wer mal in die Niederlande fährt (und hier vor allem die nordöstlichen Landesteile), wird sicher einen oder mehrere „Piratjes“ empfangen können. Mehr Infos zu diesem Thema, Empfangsberichte u.ä. gibt es übrigens auf www.etherpirateninfo.net (Niederländisch-Kenntnisse vorausgesetzt).

Na was wohl…

24. Dezember 2005

Ich wünsche allen Lesern dieses Weblogs schöne Weihnachtsfeiertage (moment, hab ich das nicht letztes Jahr auch schon geschrieben? … puh, nein doch nicht):

Abendland vom 23.12.2005

23. Dezember 2005

Das Warten aufs Christkind hat sich zumindestens „Abendland“-technisch erledigt. Hier wie versprochen ein paar Fotos von heute Abend:

Die Weihnachtsdeko im Studio war zwar etwas spartanisch, etwas Beleuchtung gab es aber immerhin

Etwas Weihnachtsdickmacher habe ich zur Show mitgebracht…

… auch wenn Einige eher deftigere Kost bevorzugt haben

Mein „Arbeitsplatz“ sah heute sogar ziemlich ordentlich aus 🙂

Die ersten beiden Gäste

Dirk’s absoluter Lieblingsweihnachtssong. Zitat aus einer Antwort zu meiner Einladung:
Wenn ichs schaffe komme ich. Unter einer Bedingung: Charly & Theo – This Christmas spielen !!!!!!!!

The Master At Work (keine Ahnung warum ich da so angestrengt gucke)

Nanu? Wen hat Michael da am Mikro? Was hat Björn da auf seinem Pullover stehen?

Na super, das Christkind war doch da 😉

Danke nochmal an alle Anwesenden im Studio und alle Zuhörer. Für alle, die die Show verpasst haben, gibts das Wichtigste aus der heutigen Show hier zum Nachhören:

Viel Spass dabei!

Endspurt zum HeiligAbendland

23. Dezember 2005

So, es wird spannend 🙂 Ich befinde mich gerade in der UFA-Filmpassage in Osnabrück und treffe letzte Vorbereitungen für das vorweihnachtliche „Abendland“ (gleich um 18.00 Uhr gehts ja los). Falls Ihr also einen Schatten durch Studio springen seht, handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um mich. Dekorationstechnisch lässt sich aufgrund von Feuermeldern nichts machen (also keine Kerzen usw), der Rest ist mir zu kompliziert. Aber ein paar kleine Teller mit Weihnachtsgebäck und ähnlichen Dickmachern lauern auf die Besucher:

(lässt sich schlecht erkennen, ich weiss)

(Live-Bild)

Tja, und da ich nicht artig war (und noch fleissig weiter versuche abzunehmen), gibts für mich keine Schokolade sondern nur Ersatzdrogen:


(aus werbetchnischen Gründen leicht versetzt aufgestellt)


(Live-Bild)

Viel Spass gleich ab 18.00 Uhr auf www.teutoradio.de!

HeiligAbendland 2005

22. Dezember 2005

Hier nochmal der Hinweis auf morgen Abend: Zwischen 18.00 und 20.00 Uhr warte ich im teutoRADIO-Studio auf das Christkind. Und damit ich nicht ganz so alleine bin, hab ich ein paar Leute eingeladen. Wer dort auftaucht, wird noch nicht verraten (ich weiss es selbst auch noch nicht so genau), Fotos und Ausschnitte gibt es aber natürlich hier an dieser Stelle. Wir hören uns!

Abendland vom 16.12.2005

17. Dezember 2005

Guten Morgen

Hier die Playlist vom gestrigen „Abendland“ aus der Konserve:

18.00 – 19.00
01. Sparks – Amateur Hour
02. Simon Webbe – No Worries
03. Hard-Fi – Hard To Beat
04. Black Eyed Peas – Pump It
05. Der Ohrwurm von MemyselfandI: The Editors – Muinch
06. Royksopp – What Else Is There [Jaques Lu Cont RMX]
07. Rammstein – Rosenrot
08. Hidden Track: Flash And The Pan – Hey St. Peter
09. 50 Cent – Windowshopper
10. Pharrell – Angel
11. Slam – Lifetimes
12. A-Ha – Train Of Thoughts
13. Within Temptation – Jillian

19.00 – 20.00
Abendland Dance-Compilation 2005
01. Chemical Brothers – Galvanize
02. Dr. Kucho & Gregor Salto
03. Timo Maas feat. Brian Molko – First Day
04. David Guetta – The World Is Mine
05. Lil‘ Love – Little Love
06. Planet Funk – Stop Me
07. Audio Bullys feat. Nancy Sinatra – Shot You Down
08. Axwell & Ingrosso – Together
09. Madonna – Hung Up
10. Love To Infinity – Finally
11. Tom Novy – Your Body
12. Freemasons feat. Amanda Wilson – Love On My Mind
13. Armand van Helden – Into Your Eyes
14. Nena – Willst Du mit mir gehen? [Sven Vaeth & Anthony Rother RMX]
15. Theory: Kaos – Electronic Surgery
16. Kane – Something To Say [Sander Kleinenberg RMX]
17. Ferry Corsten – Fire
18. Marco V – Second Bite
19. Armin van Buuren – Shivers
20. Ernesto vs. Bastian – Dark Side Of The Moon
21. The Disco Brothers feat. Andrea Britton – Time Still Drifts Away
22. Kyau & Albert – Falling Anywhere [Rework]
23. Yves Deruyter – Born Slippy
24. Coldplay – Speed Of Sound [Karl G RMX]

Und für alle die es gestern nicht mitbekommen haben: Nächste Woche Freitag warte ich zwischen 18.00 und 20.00 auf das Christind. Einige Gäste haben sich schon angekündigt, wer ebenfalls Zeit und Lust hat in die UFA Filmpassage Osnabrück zu kommen, schickt mir einfach eine E-Mail.

Schönes Restwochenende!