Archive for März 2007

teutoRADIO: Ein Blick zurück

26. März 2007

Es ist geschafft, ich werde ab Morgen in den Süden und damit auch in die Sonne verschwinden. Mit anderen Worten: Ich mache Urlaub. Daher wird es hier an dieser Stelle vermutlich kaum Aktualisierungen geben. Allerdings habe ich mittlerweile das mobile bloggen für mich entdeckt, vielleicht melde ich mich ja doch.

Damit Euch in der Zwischenzeit nicht zu langweilig wird, habe ich in den letzten Wochen und Monaten alte Backup-CDs und sonstige Datensicherungen durchsucht. Dabei herausgekommen ist www.teutoRADIO.de.vu.

In der kommenden Woche ist genau ein Jahr seit der Abschaltung von teutoRADIO in seiner ursprünglichen Form vergangen. Daher ist es an der Zeit ein wenig zurückzublicken, die nette kleine Homepage sollte dabei helfen. Schaut mal vorbei, Einiges wird Euch sicher sehr bekannt vorkommen.

Das wars von meiner Stelle, wir lesen uns 🙂

Advertisements

Goodbye, Radio Flora

23. März 2007

Im November vergangenen Jahres wurden Zahlen über die Reichweite der niedersächsischen Bürgersender veröffentlicht (hier gibts nochmal alle Zahlen zum Nachlesen). Mein ortsansässiges OS Radio lang ja immerhin bei 1,3% Stammhörerschaft, das Hannoveraner Vorzeigeprojekt Radio Flora schaffte es laut dieser Auswertung auf gerade mal 0,3% Markanteil. Damit lag der Sender sogar hinter 89.0 RTL welches offiziell für Sachsen-Anhalt sendet.

Gestern nun hat die Niedersächsische Landesmedienanstalt NLM die Lizenzen der Bürgersender verlängert – bis auf die Lizenz von Radio Flora. Auf der Homepage der NLM heisst es:

Vor dem Hintergrund der weit unter dem Landesdurchschnitt liegenden Akzeptanz (…) hat die Versammlung der NLM dem Antrag auf Lizenzverlängerung von Radio Flora/Hannover nicht entsprochen. Sie sieht zwar in den zwischenzeitlich angekündigten Programmreformen einen richtigen Ansatz, um die offensichtlichen Programmdefizite auszugleichen, hat aber erhebliche Zweifel, ob die angekündigten Maßnahmen in den bestehenden Organisationsstrukturen des Senders erfolgreich umgesetzt werden können. Bei ihrer Entscheidung berücksichtigte die Versammlung insbesondere auch, dass Radio Flora aus den Ergebnissen der Akzeptanz-Untersuchungen 1998/99 offenbar keine bzw. nicht die richtigen Schlussfolgerungen gezogen hat; die aktuellen Defizite seien bereits damals deutlich aufgezeigt worden.
Die Versammlung hat deshalb beschlossen, die Frequenz Hannover 106,5 MHz neu auszuschreiben. Die Ausschreibung eröffnet auch für Radio Flora die Chance, sich erneut zu bewerben.

Über diese Entscheidung lässt sich tagelang streiten. Die Bürgersender sorgen mit ihren nicht glattformatieren sicher für eine Bereicherung. Was nutzt diese Bereicherung jedoch, wenn sie niemand hört? Für die Macher von Radio Flora wäre es sicher einfacher im Internet weiterzusenden. Ein Verein mit 600 Mitgliedern (laut Homepage) hat sicher keine Probleme die anfallenden Gebühren zu tragen.

Frühlingsbeginn 2007 in Osnabrück

21. März 2007

Mir egal, ich fliege bald in die Sonne 😉

Favourite Five 11/2007

19. März 2007

Wie jeden Montag gibts auch in dieser Woche wieder eine brandneue Favourite Five:

01. Timbaland feat. Justin Timberlake & Nelly Furtado – Give It To Me
02. Dallas Superstars – Higher [Paul van Dyk Rework]
03. Just Jack – Starz In Their Eyes
04. Michael Mind feat. Manfred Mann’s Earth Band – Blinded By The Light
05. Meck feat Dino – Feels Like Home

Schöne Woche!

Simpsons-Special

18. März 2007

Manchmal gibt es auch Lichtblicke in der deutschen Fernsehlandschaft. Zwischen Castingshows, Partnertausch und Auswanderdokus haut Pro7 Mitten am Sonntagnachmittag zweieinhalb Stunden lang Simpsons-Folgen raus.

Zum 20jährigen Jubiläum dieser Serie (läuft das wirklich schon seit 1987? Au weia…) konnten Zuschauer ihre Lieblingsfolgen wählen. Pro7 macht daraus einen Simpsons-Marathon und hat mir dadurch den heutigen Nachmittag verschönert. Morgen Abend ab 20.15 Uhr gibt es die fünf beliebtesten Folgen, für alles Simpons-Fans (und ich zähle mich mit zu diesem Dunstkreis) ist diese Top 5 natürlich Pflicht.

Luistercijfers Januar-Februar 2007

15. März 2007

Eine Woche nach der Veröffentlichung der Radioeinschaltquoten in Deutschland gibt es nun die monatlichen Zahlen aus den Niederlanden:

01. Radio 2 – 13.4% [14.5%]
02. Radio 538 – 10.5% [10.1%]
03. Skyradio – 9.6% [10.2%]
04. Radio 3FM – 7.7% [7.9%]
05. Radio 1 – 7.5% [6.6%]
06. Q-Music – 5.8% [5.5%]
07. Veronica – 5.3% [5.5%]
08. Radio 10 – 4.5% [5.0%]
09. Radio 4 – 2.2% [1.7%]
10. Caz – 2.0% [1.8%]
11. Classic FM – 2.0% [1.8%]
12. Slam FM – 1.6% [1.3%]
13. Arrow Classic Rock – 1.5% [1.5%]
14. Radio 5 – 1.4% [1.5%]
15. Arrow Jazz FM – 0.6% [0.5%]
16. 100%NL – 0.5 [0.4%]
17. BNR nieuwsradio – 0.4% [0.3%]
18. Kink FM – 0.2 [0.2%]
19. TMF radio – 0.1 [0.0]
[Quelle: radio.nl]

Radio2 musste zwar Federn lassen, bleibt aber Markführer in den Niederlanden. Runter ging es u.a. mit Radio10, ich gehe allerdings davon aus dass die geplanten Änderungen zum 1. April nichts mit den Zahlen zu tun hat. Interessant dürfte es diesbezüglich bei den nächsten Luistercijfers werden.

Nordost-Niedersachsen goes DVB-T

13. März 2007

Heute morgen ist ein weiterer analoger Fleck von der niedersächsischen Fernsehlandkarte verschwunden. In Wendland und Lüneburger Heide wurde das Digitalfernsehen DVB-T aufgeschaltet.

Ähnlich wie in Osnabrück und auch weiteren Teilen in Niedersachsen werden seit den Nachtstunden nur die öffentlich-rechtlichen Programme terrestrisch verbreitet (die analogen Privatsender wurden vor über einem Jahr abgeschaltet). Die Programme verteilen sich wie folgt:

ARD NDR Multiplex
beinhaltet
– Das Erste
– Arte
– Phoenix
– Eins Extra
ARD NDR Multiplex
(Kanal 43 aus Uelzen mit 10 kW / Visselhövede mit 20 kW und Dannenberg 10 kW und Kanal 24 aus Lüneburg mit 20 Watt)

ZDF –Bouquet
beinhaltet:
– ZDF
– Kika / ZDF-Doku
– 3 sat
– MHP-Datendient
Kanal 27 aus Uelzen mit 50 kW / Visselhövede mit 20 kW und Kanal 37 aus Lüneburg mit 20 Watt

NDR NDS-Bouquet
beinhaltet:
– NDR NDS
– WDR Fernsehen mit „Schleswig-Holstein-Magazin“
– MDR Fernsehen mit „Nord Magazin“
– Hessen Fernsehen mit „Hamburg Journal“
Kanal 58 aus Uelzen mit 10 kW / Visselhövede mit 20 kW und Dannenberg mit 10 kW und Kanal 60 aus Lüneburg mit 20 Watt

[Quelle: http://www.dvb-t-nord.de/index.html]

Favourite Five 10/2007

12. März 2007

Meine Favourite Five für diese Woche:

01. Dallas Supertstars – Higher [Paul van Dyk Rework]
02. Slusnik Luna vs. Lowland – Last Train To Transcentral
03. Just Jack – Starz In Their Eyes
04. The Disco Boys – What You Want
05. The Klaxons – Golden Skans

Schöne Woche!

Tiesto goes RADIO538

9. März 2007

Radionews aus den Niederlanden: DJ und Produzent DJ Tiësto bekommt laut radio.nl eine eigene Radioshow bei Radio538 . Damit wird er Nachfolger von DJ Jean, der seit 2002 wöchentlich bei 538 zu hören ist. Tiësto’s Sendung wird „Club Noveau“ heissen und ab dem 6. April jeweils zwischen 22.00 und 24.00 zu hören. Die erste Stunde wird aus einer Kombination aus alten und neuen Tracks bestehen, in der zweiten Stunde stellt er vorwiegend neue Releases vor. Ausserdem gibt er einem unbekannten DJ 15 Minuten Zeit sein Können mittels eine Live-Sets zu zeigen. Neben der niederländischen Version wird es auch noch eine englischsprachige Variante der Show geben, die dann als Podcast heruntergeladen werden kann.“

Tiësto befindet sich damit in guter Gesellschaft. Sein „Kollege“ Armin van Buuren ist seit Jahren auf diversen Sendern mit seiner Show „A State Of Trance“ zu hören. Und auch Radio538 freut sich einen so grossen Namen im Team zu haben.

Radio 538 ist über folgende Frequenzen zu hören:
UKW
Hilversum 102,1
Groningen 102,2
Gemert 102,3
Alkmaar 102,3
Lochem 102,3
Roermond 102,3
Roosendaal 102,4
Terneuzen 102,4
Arnhem 102,4
Tjerkgaast 102,5
Tilburg 102,5
Lopik 102,5
Nijmegen 102,6
Enschede 102,6
Rotterdam 102,7
Emmen 102,7

Mittelwelle
Limburg 891 kHz

DVB-S
Astra 19,2° (Transponder 109, 12,57425 GHz, horinzontal)

Livestream:

http://www.garnierstreamingmedia.com/asx/radio538.asp

Media-Analyse 2007 Radio I

7. März 2007

Heute Morgen wurden die Zahlen der ersten Mediaanalyse 2007 veröffentlicht. Im Gegensatz zu den Niederlanden werden die Hörerzahlen in Deutschland nicht monatlich sondern nur zweimal jährlich ermittelt. Ich habe ein paar Zahlen für den Norden herausgesucht (in Klammern die Ziffern aus der letzten MA):

Deutschlandweit:
sunshine live 71.000 (79.000 / – 10,3 %)

Norddeutschland:
NDR 2 (582.000 / – 4,2 %)

Schleswig-Holstein:
R. SH 253.000 (278.000 / – 9,0 %)
delta radio 47.000 (59.000 / – 20,3 %)
Radio Nora 54.000 (64.000 / -16,7 %)

Mecklenburg-Vorpommern:
Antenne MV 149.000 (145.000 / + 2,9 %)
Ostseewelle 152.000 (136.000 / + 11,9 %)

Hamburg:
Das NEUE alster radio – 106!8 rock’n pop 56.000 (57.000 / -2,3 %)
ENERGY Hamburg 25.000 (29.000 / – 15,4 %)
Klassik Radio Gebiet Hamburg 11.000 (12.000 / – 4,1 %)
Oldie 95 34.000 (26.000 / + 31,8 %)
Radio Hamburg 202.000 (201.000 / + 0,6)

Niedersachsen:
radio ffn 446.000 (415.000 / + 7,3%)
Hitradio Antenne 255.000 (288.000 / – 11,6)
Radio 21 69.000 (64.000 / + 8,0 %)

Bremen:
Bremen Eins 115.000 (120.000 / – 4,5 %)
Bremen Vier 109.000 (94.000 / + 15,9 %)

Nordrhein-Westfalen:
Eins Live 720.000 (663.000 / + 5,1 %)
WDR2 774.000 (791.000 / – 2,1 %)
WDR4 934.000 (914.000 / + 2,2 %)
[Quelle: RMS GmbH und Co. KG]

Bemerkenswert finde ich den Zuwachs der Ostseewelle in Mecklenburg-Vorpommern. Im vergangenen Sommer habe ich während eines Aufenthalts in M-V quasi nonstop diesen Sender gehört, mittlerweile läuft auch der Stream regelmässig am heimischen PC (das Format erinnert mich ein wenig an das alte teutoRADIO, für deutsche Verhältnisse läuft dort recht viel Dance, auch seltene Stücke aus den 80ern und 90ern werden immer mal wieder eingesetzt). Sie haben den langjährigen privaten Markführer Antenne MV überholt. Glückwunsch an dieser Stelle an die Ostseewelle!

Schlecht siehts hingegen bei sunshine live aus. Bereits bei der letzten MA musste der Sender Federn lassen und auch bei dieser Mediaanalyse sind die Zuhörerzahlen rückläufig. Zugegeben habe ich ssl lange nicht mehr gehört, allerdings setzt man auch dort auf eine kleine Rotation und sich täglich wiederholende Tracks (abgsehen natürlich von den Classics am Samstagvormittag und anderen „Sondersendungen“).

Warum NDR2 norddeutschlandweit verloren hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Der Sender bietet in meinen Augen nach der Ostseewelle und Bremen 4 das beste Programm in Norddeutschland. Genausowenig kann ich den Zuwachs bei ffn verstehen (allein der Klang des Senders ist unterirdisch). Der Hörerschwund bei Hitradio Antenne ist allerdings nachvollziehbar. Keine Einfälle, immer die gleiche Musik… irgendwann gibt’s die Quittung dafür.