Media-Analyse 2007 Radio I

Heute Morgen wurden die Zahlen der ersten Mediaanalyse 2007 veröffentlicht. Im Gegensatz zu den Niederlanden werden die Hörerzahlen in Deutschland nicht monatlich sondern nur zweimal jährlich ermittelt. Ich habe ein paar Zahlen für den Norden herausgesucht (in Klammern die Ziffern aus der letzten MA):

Deutschlandweit:
sunshine live 71.000 (79.000 / – 10,3 %)

Norddeutschland:
NDR 2 (582.000 / – 4,2 %)

Schleswig-Holstein:
R. SH 253.000 (278.000 / – 9,0 %)
delta radio 47.000 (59.000 / – 20,3 %)
Radio Nora 54.000 (64.000 / -16,7 %)

Mecklenburg-Vorpommern:
Antenne MV 149.000 (145.000 / + 2,9 %)
Ostseewelle 152.000 (136.000 / + 11,9 %)

Hamburg:
Das NEUE alster radio – 106!8 rock’n pop 56.000 (57.000 / -2,3 %)
ENERGY Hamburg 25.000 (29.000 / – 15,4 %)
Klassik Radio Gebiet Hamburg 11.000 (12.000 / – 4,1 %)
Oldie 95 34.000 (26.000 / + 31,8 %)
Radio Hamburg 202.000 (201.000 / + 0,6)

Niedersachsen:
radio ffn 446.000 (415.000 / + 7,3%)
Hitradio Antenne 255.000 (288.000 / – 11,6)
Radio 21 69.000 (64.000 / + 8,0 %)

Bremen:
Bremen Eins 115.000 (120.000 / – 4,5 %)
Bremen Vier 109.000 (94.000 / + 15,9 %)

Nordrhein-Westfalen:
Eins Live 720.000 (663.000 / + 5,1 %)
WDR2 774.000 (791.000 / – 2,1 %)
WDR4 934.000 (914.000 / + 2,2 %)
[Quelle: RMS GmbH und Co. KG]

Bemerkenswert finde ich den Zuwachs der Ostseewelle in Mecklenburg-Vorpommern. Im vergangenen Sommer habe ich während eines Aufenthalts in M-V quasi nonstop diesen Sender gehört, mittlerweile läuft auch der Stream regelmässig am heimischen PC (das Format erinnert mich ein wenig an das alte teutoRADIO, für deutsche Verhältnisse läuft dort recht viel Dance, auch seltene Stücke aus den 80ern und 90ern werden immer mal wieder eingesetzt). Sie haben den langjährigen privaten Markführer Antenne MV überholt. Glückwunsch an dieser Stelle an die Ostseewelle!

Schlecht siehts hingegen bei sunshine live aus. Bereits bei der letzten MA musste der Sender Federn lassen und auch bei dieser Mediaanalyse sind die Zuhörerzahlen rückläufig. Zugegeben habe ich ssl lange nicht mehr gehört, allerdings setzt man auch dort auf eine kleine Rotation und sich täglich wiederholende Tracks (abgsehen natürlich von den Classics am Samstagvormittag und anderen „Sondersendungen“).

Warum NDR2 norddeutschlandweit verloren hat, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Der Sender bietet in meinen Augen nach der Ostseewelle und Bremen 4 das beste Programm in Norddeutschland. Genausowenig kann ich den Zuwachs bei ffn verstehen (allein der Klang des Senders ist unterirdisch). Der Hörerschwund bei Hitradio Antenne ist allerdings nachvollziehbar. Keine Einfälle, immer die gleiche Musik… irgendwann gibt’s die Quittung dafür.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: