Archive for Juni 2007

Neulich beim Ausmisten

4. Juni 2007

Geil was man beim Aufräumen so findet:

Eine völlig zerrockte Maxi-CD von Energy 52 aus dem Jahr 1997. Ich habe keine Ahnung wie oft ich die CD schon gespielt habe. Am gewellten Cover erkennt man, dass schon der eine oder andere Liter (alkoholisches) Getränk über die Hülle geflossen ist. Ein Foto der CD ersapre ich Euch, sie läuft auf jeden Fall. „Cafe Del Mar“ von Energy 52 gehört für mich zu den besten Tracks aller Zeiten.

Warum ich ausgerechnet jetzt auf diese CD stosse? Ganz einfach: Meine bessere Hälfte und ich stricken ein einer knappen Woche das gemeinsame Wohnzimmer um. Bei der Gelegenheit habe ich auch direkt meine Platten sortiert und ausgemistet, in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten sind meine CDs dran. Und da ich seit Tagen fast ausschliesslich altes Zeugs gehört (und geschleppt) habe, gibts auch heute keine neue Favourite Five 😉

Werbeanzeigen

Aufstieg in die 2. Liga – kurzer Partybericht

3. Juni 2007

Mit dem Aufstieg des VfL Osnabrück in die 2. Bundesliga haben wohl nur unerschütterliche Optimisten oder Hardcorefans gerechnet. Gestern ist es aber nun passiert, „wir“ sind aufgestiegen. Mir persönlich ist das Thema „Fussball“ bekanntlich egal, trotzdem wollte ich gestern Abend die spontane Aufstiegsparty mitnehmen. Bereits am Nachmittag gab es hupende Autokorsos mit lilaweissen Schals am Fenster. Sammelpunkt aller VfL-Fans war wie immer die Osnabrücker Altstadt, einige Fotos von der Spontanparty gibt es hier zu sehen.

Herr Uhlenhaut und ich waren jedoch erst später in der Stadt unterwegs und haben neben zahlreichen heiseren Alkoholleichen auch folgende Impressionen vom Osnabrücker Rathausplatz mitgebracht:

Sender Bielstein wieder mit voller Kraft

2. Juni 2007

Gestern Morgen hatte ich Dank passender Schichten noch etwas Zeit um die Bielstein-Frequenzen etwas genauer zu beobachten. Da sie hier in der Gegend aber relativ frei sind, konnte ich „nur“ Q Music aus Smilde auf 100,4 MHz relativ gute hören (Smilde war auch im Auto eindeutig stärker als der WDR-Sender „Teutoburger Wald“).

Am Nachmittag habe ich im Auto die 97,0 MHz beobachtet. Gerade Richtung Wochenende gibt es in diesem Bereich zahlreiche Piratensender aus den östlichen Niederlanden. Tatsächlich konnte ich zwischen 17.10 Uhr und 17.25 einige Popmusikfetzen hören (u.a. „To France“ von Mike Oldfield sowie einen Titel von Eros Ramazotti, ich glaube es war „Più Bella Cosa“). Entweder kamen die Klänge auf der 97,0 aus den Niederlanden oder es war RTL Radio aus Luxemburg (auf der Homepage von RTL Radio gibt es leider nur die letzten drei Titel, ein Playlistarchiv mit Daten aus den letzten Stunden gibt es leider nicht).

Heute Vormittag konnte ich 90,6 / 93,2 / 97,0 / 100,5 und 105,5 wieder in gewohnter Qualität empfangen. Die Arbeiten sind wohl abgeschlossen.

Oleeeee Oleeeee Oleeeee Oleeeee!!!

2. Juni 2007

Der VfL Osnabrück hat doch tatsächlich gaaaaanz knapp den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft! Glückwunsch!

Sender Bielstein mit halber Kraft

1. Juni 2007

Beim morgendlichen Zappen über das UKW-Band fiel mir vor ein paar Tagen auf, dass einige WDR-Sender schlechter als „normal“ zum empfangen sind. Im UKW/TV-Forum habe ich die Lösung für dieses Problem entdeckt: Am zweitwichtigsten WDR-Sendestandort „Teutoburger Wald“ (Bielstein Nähe Detmold) werden Wartungsarbeiten durchgeführt. Aus diesem Grund wird tagsüber die Sendeleistung heruntergefahren. Betroffen davon sind folgende Frequenzen:

105,5 (1 Live)
93,2 (WDR 2)
97,0 (WDR 3)
100,5 (WDR 4)
90,6 (WDR 5)

Normalerweise sind diese Sender mit 100 Kilowatt On Air, tagsüber dürfte die Leistung derzeit bei geschätzten 5 kW liegen. Der Sender „Teutoburger Wald“ versorgt aufgrund seines guten Standortes und seiner hohen Leistung Ostwestfalen sowie weite Teile Südniedersachsens und das südliche Weser-Ems-Gebiet. Auch hier in Osnabrück sind viel vielen Radios die Bielstein-Frequenzen eingestellt (falls jemand den WDR hören möchte). Eigene Tests haben gestern über Tag gezeigt, dass der Empfang gerade im Auto sehr grottig ist, das ist aufgrund der Leistungsreduzierung allerdings kein Wunder.

Interessant ist für UKW-Freaks natürlich, welche Sender sich hinter den Frequenzen „verstecken“. Normalerweise sind die Signale aus dem Teutoburger Wald hier so stark, dass entfernte Sender keine Chance haben, die Frequenzen sind daher relativ frei. Falls ich dennoch RTL Radio oder ähnliches empfange, gebe ich Euch Bescheid. Allerdings ist das Ganze vermutlich heute Abend vorbei denn dann sollen die Arbeiten am Sender abgeschlossen sein. Schade eigentlich. Ich bin dafür, dass alle Sender häufiger gewartet und daher abgeschaltet/leistungsmässig reduziert werden müssen. Einige Fotos vom Sender „Teutoburger Wald“ gibt es auf www.senderfotos-owl.de.