Archive for Mai 2008

Favourite Five 18/2008

31. Mai 2008

Und weiter gehts mit meinen Favourite Five (die nun auch endlich wieder im deutschen Radio zu hören sind):

01. Royworld – Dust
02. Mystery Jets – Two Doors Down
03. Spleen United – 66
04. DJ Jose – Forever (Gone Forever)
05. Justice – DVNO

Schönes Sommerwochenende (ohne Gewitter und Unwetter)!

Zurück im Radio

30. Mai 2008

Nach über zwei Jahren Abstinenz bin ich nun wieder regelmässig für einen Radiosender tätig. Es war nicht leicht einen geeigneten Partner zu finden, die Experimentierfreudigkeit hält sich in Deutschland nach wie vor in Grenzen.

Nach einigen kommerziellen Ausflügen in den vergangenen Jahren bin ich nun wieder an der (öffentlich-rechtlichen) Stelle an der alles (offizielle) begann: OS Radio.

Das Bundesland Niedersachsen leistet sich neben dem öffentlich-rechtlichen NDR und den drei privaten Radiosendern an einigen Standorten sog. „Bürgersender“. Neben fest angestellten Mitarbeitern (die sich überwiegend um die Rahmenbedingungen kümmern – sprich Technik, Infrastruktur, Netzwerke, Organisation – alsio das ganz normale „Tagesgeschäft“) gibt es zahlreiche Radiointeressierte, die sich teilweise ehrenamtlich und teilweise auf Honorarbasis um das Programm kümmern.

Mit dem „Offenen Kanal Osnabrück“ hat das Programm mittlerweile fast nichts mehr zu tun. Horizontale Programmstrukturen sorgen zumindest in den Haupteinschaltzeiten für einen Wiedererkennungswert. Montags bis freitags werden auf os-radio morgens (7.00 – 10.00), mittags (12.00 – 14.00) und abends (17.00 – 18.00) lokale Nachrichtenmagazine ausgestrahlt. Derzeit kümmere ich mich um die Musikplanung während dieser Nachrichtenmagazine (Ihr könnt ja mal reinhören und versuchen herauszufinden an welchen Tagen ich die Musik zusammengestellt habe). Ausserdem feile ich mit am Musikprofil des Senders ausserhalb der Bürgerfunkzeiten. Sendungen produziere ich derzeit noch nicht, Ideen habe ich aber genügend und diese werde sicher irgendwann umsetzen. In erster Linie klinke ich mich aber erst einmal in die Musikplanung denn im Osnabrücker Äther sieht es (wie in vielen anderen Punkten in Deutschland) eher langweilig aus. Meine „kommerzielle Vergangenheit“ dürfte daher nicht ganz uninteressant sein

Mitverfolgen könnt Ihr das Ganze im Grossraum Osnabrück über die UKW-Frequenz 104,8 MHz, weiter entfernte Leser können os-radio über den Livestream auf der Homepage hören. Reaktionen sind natürlich herzlich willkommen, Ihr wisst ja wie Ihr mich erreichen könnt 😉 Optische Eindrücke aus dem Sender werde ich Euch in den kommenden Wochen natürlich nachliefern.

Dschungelklima

28. Mai 2008

22.00 Uhr, 21°C, Dunstschwaden, gefühlte Luftfeuchtigkeit bei 150%, es fehlen nur noch die entsprechende Tierwelt.

Schweden plant Legalisierung von Musiktauschbörsen

27. Mai 2008

Alter Schwede, die Skandinavier sind uns mal wieder ein paar Jahre voraus: Ab Herbst möchte man dort nämliche testweise Musikdownloads aus Tauschbörsen legalisieren. Internetkunden sollen dann die Möglichkeit bekommen optional eine „Musikflatrate“ zum DSL-Anschluss hinzuzufügen. Das berichtet u.a. heise online. Dort heisst es weiterhin:

Die Verwertungsgesellschaft hatte sich bereits im Februar mit dem Vorschlag zu Wort gemeldet, zusammen mit Zugangsanbietern die Voraussetzungen für eine Musik-Flatrate auszuloten. Vorgesehen ist, dass die Anbieter Lizenzverträge mit Stim abschließen und die Kosten dann in Form einer optionalen Musik-Flatrate an ihre Kunden weitergeben. Bei einem gemeinsamen Treffen von Vertretern schwedischer Internetanbieter, der Musikbranche und Stim wurden nun weitere konkrete Schritte verabredet. Ab Herbst dieses Jahres soll das Interesse der Kunden für die „fairen“ Flatrates getestet werden.

„In unserer Vision soll man all die Musik hören können, die im Internet zu haben ist, genauso wie wir Fernsehen gucken; legal und ohne darüber nachzudenken, was gerade dieses Programm uns kostet“, erklärte die stellvertretende Stim-Vorsitzende Eva Modin. Anders als bei den bisher verfügbaren Flatrate-Angeboten wird jedoch kein begrenzter Katalog zum Download zur Verfügung gestellt. Die Lizenzkosten sollen danach berechnet werden, welche Dateien beim Nutzer tatsächlich abgespielt werden, unabhängig von ihrer Herkunft. So soll eine gerechte Verteilung der Einnahmen auf die Urheber gewährleistet werden.

Der schwedische Internetanbieter Tele 2 hat einen Paketpreis von 5 Euro in den Raum gestellt, die „schwedische GEMA“ (STIM) möchte dann über eine spezielle Software auswerten wie oft Titel auf privaten Rechnern abgespielt werden (zwecks Verteilung an die einzelnen Künstler).

Das System finde ich sehr interessant. Die hiesigen Musikflats a la Napster & Co sind eher ein Schuss in den Ofen. Da ich musikalisch nach wie vor einige Monate voraus bin, kann ich mit deutschen Downloadportalen recht wenig anfangen. Ausserdem finde ich das System der DRM-Verschlüsselung schon ziemlich dreist. Wenn ich eine Datei kaufe (auch über eine Flatrate) ist es eigentlich meine. Und wenn ich die Flat kündige, werden alle Dateien unbrauchbar? Bekomme ich dann mein Geld auch zurück?

Fünf oder zehn Euro (a la Napster) investiere ich gern, wenn ich dann mit gutem Gewissen auch über zweifelhafte Kanäle Musik runterladen kann. Diese Methode ist sicher sinnvoller und bringt schneller Geld in Kassen des Staates und der Plattenbosse als vereinzelte Abmahnverfahren oder Klagen (trotz der teilweise sehr hohen Strafen).

Der Test soll im Herbst in Schweden beginnen, ich würde mich sofort daran beteiligen. Hoffentlich bin ich mit dieser Meinung nicht alleine und auch die deutschen Anbieter lassen sich etwas ähnliches einfallen.

In eigener Sache

25. Mai 2008

Zwei Dinge in eigener Sache: In dieser Woche werden die Favourite Five nochmal ausfallen (aus den bekannten Gründen). In meinem Posteingang lagert noch genug neues Material welches ich dringend bewerten muss. Auch alle Anfragen die mich über mein Myspace-Profil erreicht haben werde ich in den nächsten Tagen beantworten.

Auch nicht uninteressant dürfte die Tatsache sein, dass ich nach fast zwei Jahren Pause wieder im Radio aktiv bin sein werde. Details folgen in den nächsten Tagen an dieser Stelle.

Neuigkeiten vom rauchenden Computer

24. Mai 2008

Eine Woche ist seit den Rauchschwaden aus dem Rechner vergangen. Nachdem der Tausch des Netzteils nur einen Teil des Problems gelöst hat, habe ich meinen Haus- und Hof-IT’ler mit der Sache beauftragt. Nach etwa 30 Sekunden hatte er dann meine (Ex-) Grafikkarte in der Hand. Diese war wohl der Auslöser der Rauchwolken.

Der Lüfter war (wie der restliche Tower) ziemlich zugestaubt. Vermutlich wollte er sich nicht mehr drehen und hat diesen schönen Brandfleck auf der Rückseite der Karte verursacht:

Das Netzteil hat dann wohl solidarisch die Arbeit gleich mit verweigert. Zur Zeit habe eine Testkarte in der Kiste und siehe da: Der Monitor läuft (logischerweise auch der gesamte Computer denn von diesem aus schreibe ich gerade)! Allerdings hat die Festplatte auch wohl einen Knacks bekommen. Beim Sichern am vergangenen Mittwoch hat sie schon regelmässig Lese- und Schreibfehler gemeldet begleitet von unschönen Geräuschen. Ausserdem überprüft Windows (genauer gesagt das Programm „Chkdisk“) bei jedem Systemstart die Festplatte.

Okay, man kann diese Funktion deaktivieren, lange wird sie es aber wohl nicht mehr aushalten. Da ich eh eine neue Karte benötige, kaufe ich mir gleich eine neue HD mit. Das Betriebssystem läuft auch schon seit fast zwei Jahren auf der Kiste, wird also eh langsam Zeit für eine Neuaufspielung. Die Sache ist zwar ärgerlich, trotzdem um Einiges günstiger als ein neues Mainboard. Also doch Glück im Unglück?

Luistercijfers Maart – April

24. Mai 2008

Mit etwas Verspätung die Einchaltquoten der niederländischen Radiosender:

01. Radio 538 – 11.2% [11.3%]
02. Radio 2 – 10.4% [10.2%]
03. Skyradio – 9.0% [9.3%]
04. Radio 3FM – 7.5% [7.5%]
05. Q-Music – 7.4% [7.4%]
06. Radio 1 – 7.0% [7.3%]
07. Veronica – 6.2% [5.8%]
08. Radio 10 Gold – 3.1% [2.7%]
09. Arrow Classic Rock – 2.7% [2.7%]
09. Radio 5 – 2.7% [2.7%]
11. Classic FM – 2.3% [2.5%]
12. Slam FM – 2.0% [1.9%]
13. Radio 4 – 1.9% [2.0%]
14. 100%NL – 1.5% [1.3%]
15. Arrow Jazz FM – 0.8% [0.8%]
16. BNR nieuwsradio – 0.7% [0.6%]
17. Caz – 0.5% [0.5%]
18. Kink FM – 0.3% [0.3%]
18. TMF radio – 0.3% [0.3%]
20. Radio 6 – 0.2% – [0.2%]
[Quelle: radio.nl ]

Datensicherung

21. Mai 2008

So, das Netzteil ist getauscht, der Rechner lässt sich wieder einschalten. Allerdings fährt die Kiste nicht mehr hoch. Die Festplatten arbeiten zwar, der Bildschirm bleibt aber im Stand By. Also werde ich mal die 11880 anrufen und nach jemandem fragen der sich mit solchen Dingen auskennt. Vorher aber noch schnell die Hauptfestplatte in ein externes Laufwerk packen und auf den Laptop kopieren. Glücklicherweise lässt sie sich noch lesen. Auch das ist wohl nicht meine Woche…

Gibts eigentlich Leute…

20. Mai 2008

… die heutzutage noch auf sowas reinfallen?

Rauch aus dem Computer

18. Mai 2008

Gestern Morgen erreichte mich kurz nachdem ich das Haus verlassen hatte ein Anruf meiner besseren Hälfte:

„Ist Dir am Computer in den letzten Tagen irgendwas aufgefallen?“
„Nö… eigentlich nicht…“
„Naja, der riecht auf jeden Fall angebrannt und auch das gesamte Zimmer ist mit Rauch gefüllt. Ich hab dann mal den Stromstecker gezogen.“

Zu dem Zeitpunkt stand ich auf einer Kreuzung und wollte links abbiegen und Männer können sich bekanntlich nicht auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren.

„Ist okay. Ich guck mir das nachher mal an.“

Mit entsprechend miesem Gefühl habe ich dann festgestellt dass die letzte Datensicherung auf die externe Festplatte wahrscheinlich auch schon wieder zu lange her ist. Naja, ich hab das Ding dann gestern Abend aufgeschraubt und den vermeintlichen Übeltäter schnell gefunden: Das Netzteil.

Es war voller Staub (trotz Lüfter) bzw. angekohlten Staubresten. Vier Jahre und etliche Betriebsstunden hat das Teil mittlerweile auf dem Buckel, es wird morgen gegen ein aktuelles und hoffentlich leiseres ausgetauscht (diese Media Markt-Medion-Teile machen ja bekanntlich mehr Lärm als alles andere). Abgeschnitten von der Aussenwelt bin ich trotzdem nicht, seit März bin ich Laptopbesitzer.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Festplatten in der Kiste nicht beschädigt und alle Daten noch vorhanden sind. Optisch siehts jedenfalls gut aus. Blöd ist nur, dass der Grossteil meiner (vor allem aktuellen) Musik auf der Kiste ohne Netzteil liegt. Und der Ostseewelle-Stream funzt immer noch nicht. Naja., war halt irgendwie nicht meine Woche…