Neues Spielzeug: DVB-T-Stick

Ich habe mich heute nicht ohne Grund in die Schlange in der Osnabrücker Saturn-Filiale gestellt. Neben einem längst überfälligem neuen USB-Stick habe ich mir noch einen DVB-T-Stick für meinen Laptop gegönnt. Seit etwa einem halben Jahr steht dieses Teil auf meiner To-Do-List und bei € 29,95 konnte ich einfach nicht „Nein“ sagen. Gekauft habe ich mir den Pinnacle PCTV 72e. Er wird mit einer kleinen Magnetfussantenne sowie einer Fernbedienung ausgeliefert. Die Installation ist einfach: CD-ROM rein, Registrierungscode eintippen, anschliessen und los geht’s.

Mein Testort war nicht gerade der allerbeste: Das Sofa mitten im Raum, etwa vier Meter vom Fenster entfernt. Da das Fenster Richtung Norden zeigt und der nächste DVB-T-Sender „Schleptruper Egge“ ca. 11 Kilometer nördlich liegt, kann ich dort alle Sender halbwegs flüssig empfangen. Ausgelesen werden folgende Sender:

Da der Standort nicht der allergünstigste war, schwankt die Signalstärke zwischen 55 % und 100 %. Videotext und EPG funktionieren einwandfrei.

Auf der Südseite der heimischen vier Wände kann ich einige UKW-Sender aus dem Ruhrgebiet gut bis sehr gut empfangen. Demnach müssten eigentlich auch DVB-T-Signale aus Dortmund ankommen. Ein Schelltest hinter verschlossener Tür brachte jedoch nicht einmal die Ortssender von der Schleptruper Egge herein. Ich werde den Test nochmal ausserhalb der Wohnung wiederholen, etwas enttäuscht bin ich aber trotzdem. Testen werde ich den Stick auch nochmal an den alten Richtantennen auf dem Dachboden. Dortmund ist ca. 100 Kilometer entfernt, die Sendeleistung liegt bei 50 kW. Diese Strecke sollte eigentlich machbar sein.

Fazit: Für € 29,95 ist der Stick völlig okay. Ob ich wirklich effektiv über meinen Laptop TV gucke bezweifele ich, das Teil ist aber trotzdem ein nettes Spielzeug.

2 Antworten to “Neues Spielzeug: DVB-T-Stick”

  1. Andreas Says:

    Du benutzt das Teil offensichtlich an einer Windowskiste. Ich suche nämlich noch einen Stick, der auch an meinem kleinen EeePC läuft …

  2. Thomas Tepe Says:

    Yeep, ich hab eine Kiste mit XP. Helfen Tante Google und Onkel chip.de nicht weiter? Auf der letzteren Seite gibt es jedenfalls eine Anleitung zum DVB-T-Betrieb auf einem EeePC. Allerdings muss man sich registrieren um diese Anleitung öffnen zu können aber drauf habe ich keinen Bock ;-)http://www.chip.de/downloads/Das-Praxisbuch-zum-Eee-PC-Teil-3_32008953.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: