Osnabcabana

In Osnabrück hat sich in den letzten Jahren eine interessante Unterhaltungsgastronomie-Szene gebildet. Lange Zeit sah es ja so aus als ob alles mit dem Alando Palais steht oder fällt. Du machst ne Motto-Party, alles pilgert ins Alando. Du machst eine alandoähnliche Party, alle pilgern zum Pottgraben. Das hat sich inzwischen geändert. So gibt es z.B. hinter der Osnabrücker Hauptbahnhof ein paar interessante Clubs bzw. … naja, Kneipen kann man das Ganze eigentlich auch nicht nennen aber sowas in der Richtung halt. Hinter vielen Bahnhöfen sieht es ja nicht gerade einladend aus:


Stillgelegte Gebäude, eingeschlagene Fensterscheiben und so weiter. Sowas gibts hinter dem Osnabrücker Hauptbahnhof natürlich auch – wenn man an der falschen Seite herumläuft 😉 Auf der anderen Seite gibt es neben den länger bekannten Clubs Stellwerk und Zeitzone zum einen das „Strandwerk“ und zum anderen die Osnacabana. Letztere ist von die linke auf dire rechte Seite neben den alten Hallen gewechselt. Ich hab das natürlich nicht gewusst und bin vorgestern auf der falschen Seite herumgelaufen. So hatte ich jedoch die Möglichkeit Fotos der alten Gebäude zu schiessen. Tonnenweise Strandsand, Liegestühle, ein Planschbecken – so kann man es aushalten. Strandwerk und/oder Osnacabana sollte man mindestens einmal mitgenommen haben wenn man in Osnabrück ist. Es muss nur das Wetter mitspielen.

Nein, ich bekomme kein Geld für diesen Beitrag und Freigetränke leider auch nicht. Naja, vielleicht ändert sich das ja 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: