Bremen Vier ist 25

Heute feiert Bremen Vier seinen 25. Geburtstag. Und ich kann mich noch gut an die Testschleife erinnern, die ich im November 1986 eines Tages beim Kurbeln am Radio entdeckt habe. Ist das schon so lange her? Ich glaube ja. Ende 1986 stand die norddeutsche Radiolandschaft vor grossen Änderungen. Bereits im Sommer 86 war Radio Schleswig-Holstein gestartet, ffn und Radio Hamburg sollten zum 31.12.1986 folgen. NDR und Radio Bremen waren mit jeweils drei Programmen On Air. Verglichen mit heute waren die Programme eher ein Gemischtwarenladen: langatmige Wortbeiträge, leichte Musik, Popmusik, Hörspiele – alles bunt durcheinandergewürfelt. Ein straff formatiertes Programm vor allem für Jugendliche gab es nicht, eigentlich sehr gute Bedingungen für die in den Startlöchern stehenden Privatsendern.

In Bremen plante man ab Mitte 1986 eine Jugendwelle. Jugendliche hatten sich darüber beschwert dass „ihre“ Musik nur zu bestimmten Zeiten auf Bremen Eins zu hören war. Auf der anderen Seite hatte der „typische“ Bremen Eins-Hörer Probleme mit der internationalen Musik. Die Tests (mit dem legendären „Bremen Vier-Rap“) begannen auf den neu koordinierten Frequenzen 100,8 (Bremerhaven) und 101,2 (Bremen), am 1.12.1986 wurde morgens um 6.00 der „Bremer Kaffeepott“ von Bremen Eins übernommen und nach den 9.00 Uhr-Nachrichten startete das Programm von Bremen Vier. Neben der jungen Musik suchte man die Nähe zum Hörer und setzte auf ein Selbstfahrerstudio.

Mit zur Startmannschaft gehörten u.a. Marcus Rudolph, Jürgen Büsselberg, Norbert Kuntze, Berthold Brunsen, Tina Gerlach, Andreas Schamayan, Peter Spalek, Jimmy Schirmer, Axel P. Sommerfeld, Burghard Rausch und Kai Tölke. Das Programmschema der ersten Tage sah wie folt aus:

werktags
09.05 – 12.00 Der 101-Mix
12.05 – 13.00 Dr. Nox (Mo) / Bert B. (Di) / Tina’s Turbulenzen (Mi) / Axel P.’s (Do) / Jürgens Jive (Fr)
13.05 – 14.00 101 Nochwas
14.05 – 17.00 Pausenlos
17.05 – 18.00 101 Nochmal
18.10 – 20.00 Rizz
20.15 – 22.00 City Beat
22.05 – 23.00 Dr. Nox (Mo) / Bert B. (Di) / Tina’s Turbulenzen (Mi) / Axel P.’s (Do) / Jürgens Jive (Fr)
23.00 – 00.00 Stückwerk (Mo-Do) / 101 Nachtmix (Fr)

Samstag
09.05 – 12.00 Der 101-Mix
12.05 – 13.00 Kuntzes Kuntztgriffe
13.05 – 14.00 101 Nochwas
14.05 – 17.00 Peter’s Power Pack
17.05 – 18.00 101 Nochmal
18.10 – 20.00 Rizz
20.15 – 22.00 City Beat
22.05 – 23.00 Kuntzes Kuntztgriffe
23.05 – 00.00 101 Nachtmix

Sonntag
09.05 – 12.00 Bert B.
12.05 – 13.00 Efas Chatterbox
13.05 – 15.00 Das Rocktelefon
15.05 – 17.30 101 Mix
17.30 – 19.00 Nanu
19.05 – 20.00 101 Nochwas
20.05 – 22.00 RADI-O-LA
22.05 – 00.00 Dr. Nox


Bremen Vier hat sich in den letzten 25 Jahren natürlich verändert. Trotzdem gehört das Programm für mich zu den wenigen in Norddeutschland erträglichen Sendern. Während ffn und ab 1994 auch N-Joy den Bremern Paroli bieten konnten, ist das Programm mittlerweile relativ konkurrenzlos. Das Rad erfindet Bremen Vier auch nicht neu, es kommt aber nicht so glatt rüber und bietet eine durchaus interessante Musikauswahl. Daher auch ein dicker Gruß nach Bremen und die besten Glückwünsche.

4 Antworten to “Bremen Vier ist 25”

  1. götz Says:

    Dr. Nox war der Wahnsinn. Ich weiß noch wie ich nachts vorm Kassettendeck mit Mischpult im Bett lag und Dr. Nox per Kopfhöhrer mitschnitt…. immerdie Angst im Nacken, Montag früh ist Schule….

  2. DeLonc Says:

    Dr. Nox war die beste Radiosendung in den 90ern. Schade, dass es sowas heute nicht mehr gibt. Aber umso besser wenn man seine alten Kassetten noch auf mp3 gezogen bevor man sie weggeschmissen hat. So lebt Dr. Nox weiter🙂

  3. sucker59 Says:

    Ich war 2 x zu Gast bei Dr. Nox… hatte aus meinem New York Urlaub jede Menge hier unbekannte Hip Hop Vinyls mitgebracht und bei ihm in der Sendung vorgestellt. Das 1987… Wir haben auch einen Mitschnitt von einem Interview gespielt. Das Interview wurde von Marley Marl, welcher zu der Zeit Moderator bei Radio WBLS in New York City war, und zwei 16 jährigen Newcomern, THE DOMINATORS, geführt. Ich hatte das aus dem Radio aufgenommen… Lang, lang ist es her…

  4. soeny Says:

    Geil, das es noch Menschen gibt, die sich an Dr. Nox erinnern! Ich höre ihn gerade auf eine meiner 14 Kassetten und suche die Weihnachtssendung von 198? um sie meiner Frau vorzuspielen. Schade, im Internet hat er keine Spuren hinterlassen und die Radiosender heutzutage…….
    East- and Westcoastgrüße an alle Nox’er!
    P.S. Wer erinnert sich noch an die Nox-Nights im Modernes in Bremen? Die wären ja echt wiederholenswert!!!!!!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: