Archive for Januar 2012

Neue SIM-Karte von maXXim

30. Januar 2012

Wenn ich mir die Suchbegriffe anschaue…

… ist die bessere Hälfte nicht die Einzige die einen Briefumschlag mit einer neuen SIM-Karte bekommen hat.

Das Schreiben liest sich auf den ersten Blick nicht schlecht. In dem Schreiben wird aber nicht erwähnt, dass man durch die neue SIM-Karte von T-Mobile zu O² wechselt. Nachdem die bessere Hälfte im Herbst nicht auf die täglichen Anrufe der 0371/2323121 und auf „Ihre neue SIM-Karte liegt bereit“-SMS reagiert hat, greift der zur Drillisch AG gehörende Konzern nun Holzhammermethode. Wenige Tage nach dem Eintreffen der SIM-Karte wurde die alte D1-Karte abgeschaltet und die neue Karte mit der gleichen Nummer im O²-Netz aktiviert. Die neue SIM-Karte ist übrigens eingetroffen kurz nachdem meine bessere Hälfte den Wechsel zu Fyve angekündigt hat. Zufälle gibts…

Ich habe dem Anbieter bereits im Sommer letzten Jahres den Rücken gekehrt, nachdem auch ich ähnlich interessante Erfahrungen gemacht habe. Datenoption buchen und neue SIM-Karte erhalten. Diese Vorgehensweise scheint im Hause maXXim Methode zu haben. Ich bekomme übrigens noch drei Datenoptionen zurück.

Ein gaaaanz bischen Winter

29. Januar 2012

… zumindest heute Nachmittag:

In diesem „Winter“ sind die wenigen Pseudopflocken schon erwähnenswert. Allerdings soll es in den nächsten Tagen richtig kalt werden. Wir lassen uns überraschen.

Schlechtes Omen?

22. Januar 2012

Gestern habe ich zum ersten Mal im Jahr 2012 „Sport total“ auf Osradio 104,8 moderiert. Und eigentlich sollte gestern auch die Rückrunde für den VfL Osnabrück starten. Aber der DFB hat aufgrund der nicht unerheblichen Regenmengen der letzten Tage zwei Stunden vor Anpfiff den Platz in Osnabrück für unbespielbar erklärt. Und das ausgerechnet gestern. Ob das ein Zeichen war/ist?

Kurzerhand hat sich einer der beiden VfL-Stadionsprecher bereiterklärt als Studiogast in „Sport total“ zu fungieren (sein Nachmittag war ja kurzerhand frei). Carsten Thye hat (unüberhörbar) selbst lange Radio gemacht und ist immer noch als DJ tätig. Für alle die gestern Nachmittag nicht zuhören konnten, gibt es hier nochmal einige Highlights des spontanen Interviews:



Megaupload geschlossen

20. Januar 2012

Es wird ungemütlich im Internet. Nachdem Wikipedia & Co. bereits zur Mitte der Woche gegen eine Gesetzesvorlage der us-amerikanischen Regierung mit schwarzen Seiten protestiert hat, wurde nun der Filehoster Megaupload geschlossen.

Staatsanwälte aus dem ach so freien Land der unbegrenzten Möglichkeiten haben nun den Stecker gezogen, weil die Unterhatungsindustrie ein Problem mit diesem und vmtl. auch anderen Filehostern hat. Wer zzt. auf die Seite von megaupload.com geht, wird mit diesem Banner begrüsst:

Das sich auf diesen Plattformen urheberrechtlich geschütztes Material (Musik, Filme, Bücher, Software) befindet, ist sicher keine Neuigkeit. Und dass ich mich als Musiker, Regiseeur oder Programmierer über solche Seiten aufrege, ist sicher auch klar (schliesslich verdiene ich unter Umständen Geld mit meinen Produkten). Allerdings finde ich die Diskussion über das Urheberrecht weit überzogen. Warum sind manche Dinge (Filme, Musiktitel) überhaupt so lange geschützt? Ist es nicht sinnvoller diesen Schutz nach einer bestimmten Zeit (z.B. fünf Jahre) aufzuheben? Theoretisch mache ich mich strafbar, wenn ich mir ein Depeche Mode-Album aus dem Jahr 1982 runterlade. Leute, das ist 30 Jahre her und ich kriegs bei Ebay oder aufm Flohmarkt für nen Euro. Und wenn ich mit die Platte runterlade soll ich eine Strafe bezahlen die im dreistelligen Bereich liegt? Also manchmal…

Um Megaupload ist es schade. Ich nutze ein ähnlich aufgebautes Partnerportal zum Hosten von Daten, damit ich von überall darauf zugreifen kann. Ich könnte mich natürlich auch an die Telekom und die tolle Cloud-Technologie binden. Oder mir Webspace kaufen. Auf der anderen Seite sehe ich das aber nicht ein denn schliesslich nutze ich diesen Dienst nur sporadisch und ausschliesslich für private Zwecke (Upload am Standort A, Download am Standort B). Ich hab heute Abend jedenfalls schon mal die wichtigsten Dateien gesichert falls „mein“ Portal auch geschlossen wird.

By The Way: Weiss jemand wie mal den Speicherplatz von Googlemail zum Webspace umstrickt?

Famous Last Words

17. Januar 2012

… aus den CampusCharts gibts hier nochmal zum Nachgucken und -hören:


Und die komplette Sendung gibt es hier:

CampusCharts – Grande Finale

15. Januar 2012

Morgen Abend steigt für mich das Grande Finale in Sachen „CampusCharts auf OSradio 104,8“. Eigentlich hat es sich in den letzten Monaten schon angedeutet: die Personaldecke war sehr dünn (also eigentlich nur noch ikke) und auch die musikalische Ausrichtung des Senders hat sich seit dem Sommer verändert (wobei die Chartshow selbst relativ wenig mit dem redaktionellen Programm zu tun hat, allerdings stecke ich nun tiefer in der Musikplanung des redaktionellen Programmes und das beansprucht entsprechend Zeit). Daher waren die Sendungen in den letzten Monate für mich eher Pflichttermine als eine willkommene Abwechslung. Und das dann jeden Montag?

Ab der übernächsten Woche wird es dann jeweils am Montag ab 22.00 Uhr eine verkürzte Ausgabe der CampusCharts geben. Auf den anderen Stationen läuft das Ganze natürlich wie gewohnt weiter und auch online wird sich nichts ändern. Also: Bis morgen 😉

Mein Zuhause, meine Party!

10. Januar 2012

Unter diesem Motto startet der sympathische Lokalsender aus Osnabrück ab dem kommenden Samstag eine neue Partyreihe. Hits aus dem Radio werden direkt auf die Tanzfläche gebeamt.

Mehr Infos gibts u.a. auf osradio.de. Wir sehen uns 😉

Neue Frequenz für N-Joy

7. Januar 2012

Etliche Jahre nach dem Sendestart konnte das „Jugendprogramm“ des Norddeutschen Rundfunks am Mittwochmorgen die leistungsstärkste Frequenz in Betrieb nehmen. Ich habe den Begriff Jugendprogramm extra in Anführungsstriche gesetzt, weil Jugendprogramme zumindest für mich ganz anders klingen als N-Joy. Seit dem 04.01.2012 7.07 Uhr wird N.Joy über die Frequenz 97,6 MHz vom Standort Visselhövede mit 30 kW verbreitet (die stärksten Sender waren bisher in Kiel und Braunschweig mit jeweils 15 kW auf Sendung). Damit tritt N-Joy in die Fußstapfen von BFBS Radio 1, welches vor wenigen Wochen am gleichen Standort endgültig abgeschaltet wurde.

Hier gibts ein bischen offizielles Zeug vom NDR zum Start der 97,6. Prinzipiell ist dieser Lückenschluss natürlich gut für den NDR. Ob N-Joy ein guter Ersatz für BFBS R1 ist, bleibt natürlich Geschmackssache.

Mix It, Baby

6. Januar 2012

Gleich ab 21.00 Uhr gibts auf OSradio 104,8 das grosse Yearmix-Inferno: Drei Stunden, drei Yearmixe. Timetable:

21.00 – 22.00 Uhr: Yearmix Dizzy DJ
22.00 – 23.00 Uhr: Yearmix DJ Adamski
23.00 – 0.00 Uhr: Yearmix DJ Bourg

Einschalten! 😉

Sturmtief Andrea

5. Januar 2012

Die Wetterküche hat uns keine Ruhe gelassen und knapp 24 Stunden nach dem Abzug von „Ulli“ das nächste Sturmtief zu uns geschickt: Andrea. Die divesen Wetterwarnkarten sahen entsprechend spannend aus.

Die Nacht war relativ unruhig. Immer wieder rüttelte der Wind an den Jalousien. Gegen Morgen kamen dann noch starker Regen und kurze Gewitter dazu, die Nacht war daher früh vorbei. Auf der Webseite unwetterzentrale.de können User ihre Meldungen für alle möglichen Regionen Deutschlands abgeben. Für den Raum Osnabrück ist folgendes nachzulesen:

49565 Bramsche, gemeldet am 04.01.2012 um 19:11 Uhr
der wind nimmt wieder zu, einige heftige böen sind schon dabei, andrea kommt

49577 Ankum, gemeldet am 04.01.2012 um 21:10 Uhr
21:00 Uhr teils starke Sturmböen, noch keine Einsatzkräfte der Feuerwehren im Einsatz……………

49577 Ankum, gemeldet am 05.01.2012 um 00:36 Uhr
Die Windböen werden zunehmend stärker einhergehend mit leichtem Regen, teilweise auch kurze Graupelschauer, erste Feuerwehr im Artland schon ausgerückt wegen umgestürzter Tanne

49143 Bissendorf, gemeldet am 05.01.2012 um 04:13 Uhr
Windböen gemessen bei 112 kmh. Hagelschauer vom feinsten!! Erster umgeknickter Baum an einer Landstraße gesichtet, Mülltonnen, nicht gesicherte Werbeschilder fliegen herum.
Autofahren nicht zu empfehlen!!

49626 Berge, gemeldet am 05.01.2012 um 05:21 Uhr
Hier im nördlichen Landkreis Osnabrück derzeit mehrere  Blitzentladungen, Naheinschlag, schwere Sturmböen verzeichnet, das Fenster ist weiß von Graupel. “ Andrea“ legt los.

Im Umland von Osnabrück wurden Windgeschwindigikeiten von über 100 km/h gemessen.

Um kurz nach 7.00 war der Spuk hier vorbei. Zwar war es noch den ganzen Tag über windig und es gab immer wieder Schauer, Schneeverwehungen etc. gab es hier aber nicht. Auf der Seite von Nord-West-Media TV wird über umgestürzte Bäumen etc. berichtet.

Und auch jetzt ist es noch nicht ganz ruhig. Es gibt noch vereinzelte Schauer mit starken Windboen. In den nächsten Tagen soll es auch noch windig bleiben, wir erleben also gerade eher Herbst als Winter.