Android-Update Samsung Galaxy Ace

Insgeheim habe ich mein Samsung Galaxy Ace ziemlich doll verflucht und mir mein Nokia 6310i zurückgewünscht. Ständige Abstürze, Akkulaufzeiten von 48 Stunden bei normaler Nutzung (also ein bischen Mails checken, surfen und vielleicht auch mal telefonieren und SMS schreiben – sofern sich das Gerät nicht wieder aufhängt) und so weiter. Doch Ende Dezember 2011 gabs dann die Lösung: ein Firmware-Update. Das hat mir zumindest brav das Samsung Kies mitgeteilt, nachdem ich den Androidknochen angeschlossen hatte.

Allerdings liess sich das Ganze nicht so einfach installieren. Zunächst meckerte mein PC und teilte mir mit, dass ich bitte 3000MB Platz schaffen sollte. Hääää? Aufm Handy? Nachdem ich Herrn Google die Problematik geschildert hatte, stellte sich meine PC-Festplatte als Verursacher dieser Meldung heraus. Auf meinem stationären PC ist das Boot-Laufwerk 20GB gross und durch Windows XP inkl. diverser Service-Packs entsprechend belegt. Also das Update via Netbook. Die Installation von Kies auf dem Netbook hat allein eine Stunde in Anspruch genommen (Win7 Starter, 1GB RAM, Intel-Atom-Prozessor mit 1,66 GHz). Aber dann funktionierte das Update. Aus Android 2.2.1…


… wurde Android 2.2.3

Auf den ersten Blick sieht man eine leicht geänderte Statusleiste oben (vor allem das Akkusymbol fällt ins Auge). Ansonsten gibts erstmal nichts fürs Auge. Aaaaaber: Der Androidknochen läuft wesentlich stabiler. Mein Handy stürzt also nicht mehr nach dem Eingang einer SMS oder der Installation eines Apps ab. Ich habe sogar einen Laufzeitrekord aufgestellt:

Jetzt nervt mich nur noch die relativ geringe Standby-Zeit (etwa 2 Tage) und die Tatsache, dass der Gerätespeicher fast voll ist und ich keine Apps auf die kaum belegte Speicherkarte schieben kann. Aber dafür werde ich sicher auch noch eine Lösung finden (ohne Rooten und so).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: