Ein letztes Aufbäumen

Der Winter hat wohl ausgesorgt. In den nächsten Tagen soll es Schritt für Schritt wärmer werden. Am Samstagnachmittag gabs nochmal Schnee im Raum Osnabrück bei Temperaturen unter 0°C. Doch schon in den Abendstunden wurde es langsam wärmer, aus den etwa 5 cm Neunschnee wurde am Sonntag Schneematsch. Heute war der Himmel einheitlich grau, es gab Schneeregen, Schnee und dazu tiefhängende Wolken bzw. Nebel. Auf Bilder verzichte ich an dieser Stelle.

Viele versacken jetzt in ihren Winterdepris. Und alle die versackt sind haben auch einen Grund. Laut spiegel.de ist der Winter 2012/2013 der trübste Winter seit 42 Jahren. Gemäss dieses Artikel hat es in den letzten drei Monaten nicht einmal 100 Stunden Sonne gegeben. Weiter heisst es dort:

1970 war mit durchschnittlich 104 Stunden der bisherige Tiefstwert erreicht worden. Sollten es bis Ende Februar nicht mehr Sonnenstunden werden, wäre der Winter 2012/13 der trübste seit Beginn der flächendeckenden Aufzeichnungen 1951. Normal seien 160 Stunden Sonnenschein in den drei Monaten des meteorologischen Winters, sagte Gerhard Lux vom Deutschen Wetterdienst.

Aber: glaubt man den Wettervorhersagen wird es in den nächsten Tagen nicht nur wärmer sondern auch sonniger.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: