Media-Analyse 2013 Radio I

And the winner is: Alle. Same procedure as every year. 100 Autofahrer vor einer roten Ampel befragen bietet wahrscheinlich genauere Ergebnisse als die grosse Media-Analyse, auf mich hört aber niemand. Hier zunächst wieder ein paar Ergebnisse aus der Kategorie Hörer pro Ø-Stunde Montag-Freitag 6.00 – 18.00 Uhr:

Deutschlandweit
sunshine live: 102.000 (100.000 / +2,0%)

Norddeutschland
NDR 2: 924.000 (786.000 / +16,1%)

Schleswig-Holstein
R.SH: 213.000 (218.000 / -2,3%)
delta radio: 66.000 (72.000 / -8,3%)
Radio NORA: 41.000 (33.000 / +24,2%)

Mecklenburg-Vorpommern
Antenne MV: 119.000 (103.000 / +15,5%)
Ostseewelle: 211.000 (189.000 / +11,6%)

Hamburg
alster radio 106!8 rock’n pop: 64.000 (67.000 / -4,5%)
Energy Hamburg: 23.000 (27.000 / -14,8%)
Oldie 95: 38.000 (32.000 / +18,8%)
Radio Hamburg: 213.000 (233.000 / -8,6%)

Niedersachsen
radio ffn: 489.000 (502.000 / -2,6%)
Hit-Radio Antenne: 343.000 (375.000 / -8,5%)
Radio 21: 77.000 (69.000 / +11,6%)

Bremen
bremen eins: 104.000 (114.000 / -8,8%)
bremen vier: 103.000 (123.000 / -16,3%)
Energy Bremen: 47.000 (37.000 / +27,0%)

Nordrhein-Westfalen
1LIVE: 1.105.000 (1.096.000 / +0,8%)
WDR 2: 1.027.000 (972.000 / +5,7%)
WDR 4: 774.000 (786.000 / -1,5%)
radio NRW: 1.710.000 (1.726.000 / -0,9%)

Berlin-Brandenburg
radioeins: 95.000 (113.000)
Antenne Brandenburg: 233.000 (255.000 / -8,6% )
Fritz: 99.000 (113.000 / -12,4%)
Inforadio: 61.000 (45.000 / +7,0%)
radioBERLIN 88,8: 102.000 (105.000 / -2,9%)
94,3 rs 2: 119.000 (151.000 / -21,2%)
98,8 Kiss FM: 69.000 (63.000 / +9,5%)
100,6 FluxFM: 15.000 (18.000 / -16,7%)
104,6 RTL: 223.000 (200.000 / +11,5%)
105’5 Spreeradio: 104.000 (110.000 / -5,5%)
BB Radio: 162.000 (215.000 / -24,7% )
Berliner Rundfunk 91,4: 124.000 (114.000 / -13,9%)
Energy Berlin: 60.000 (54.000 / +11,1%)
JAM FM Berlin: 26.000 (37.000 / -29,7%)
JazzRadio: 14.000 (11.000 / +27,3%)
Klassik Radio Gebiet Berlin: 48.000 (55.000 / -12,7%)
radio B2: 9.000 (–)
Radio Cottbus: 15.000 (17.000 / -11,8%)
Radio Paradiso: 25.000 (33.000 / -24,2%)
Radio TEDDY: 26.000 (27.000 / -3,7%)
Star FM 87,9: 69.000 (73.000 / -5,5%)
[Quelle: www.reichweiten.de]

Eine Kommentierung dieser Glaskugeluntersuchung erspare ich mir. Und auch der Unterschied „Radio Montag – Freitag“, „Radio Samstag“ und „Radio Sonntag“ ist zweifelhaft. Beispiel NDR2:

Montag – Freitag:  924.000 (796.000)
Samstag: 728.000 (805.000)

Der Sonntag ist nicht ausgewiesen da keine Werbung gefahren wird. Wer grosse Reisen raushaut, Rechnungen bezahlt oder das geheimnisvolle Geräusch lösen lässt (natürlich nach einem oder gar mehrerer Anrufe einer supergünstigen 0137-Nummer) bindet kurzfristig Hörer an sich. Interessant ist, dass diese Spielchen ausgerechnet zur Umfragezeit stattfinden. Ich frage mich: schaffen es deutsche Radiosender konstant (also 12 Monate im Jahr) interessante Programme auszustrahlen? Wenn ich mir die geballten Spielchen zur MA-Zeit angucke, drängt sich ein „Nein“ als Anwort auf.

Der grösste Verlust in dieser MA ging übrigens an Energy München: der Sender hat mal eben über die Hälfte der Hörer verloren (30.000 aktuell, davor 62.000 = 51,6%).

Interessant ist das Thema „Sendernutzung“. Auch hier gibt es wieder Unterschiede zwischen den einzelnen Wochentagen, ich habe mal ein paar Zahlen von Montag – Freitag rausgesucht:

Norddeutschland
NDR 1 Niedersachsen: 1.734.000 (1.874.000 / -7,5%)
NDR 1 Welle Nord: 575.000 (623.000 / -7,7%)
NDR 1 Radio MV: 495.000 (534.000 / -7,3%)
NDR 90,3: 487.000 (469.000 / +3,8%)
NDR 2: 3.029.000 (2.737.000 / +10,7%)
N-JOY: 1.178.000 (1.158.000 / +1,7%)
NDR Kultur: 321.000 (349.000 / -8,0%)
NDR Info: 600.000 (616.000 / -2,6%)
delta radio: 304.000 (319.000 / -4,7%)
R.SH Radio Schleswig-Holstein: 768.000     (768.000 / 0,0%)
Radio NORA: 166.000 (133.000 / +24,8%)
ENERGY Hamburg: 107.000 (118.000 / -9,3%)
Oldie 95: 130.000 (143.000 / -9,1%)
Radio Hamburg: 702.000 (757.000 / -7,3%)
alster radio 106!8 rock’n pop: 175.000 (195.000 / -10,3%)
Hit-Radio Antenne: 1.261.000 (1.328.000 / -5,0%)
radio ffn: 1.829.000 (1.779.000 / +2,8%)
RADIO 21: 297.000 (286.000 / +3,8%)
ANTENNE MV: 364.000 360.000 / +1,1%)
Ostseewelle HIT-RADIO MV: 621.000 (599.000 / +3,7%)

Nordrhein-Westfalen
1LIVE: 3.945.000 (3.887.000 / +1,5%)
WDR 2: 3.239.000 (3.281.000 / -1,3%)
WDR 3: 266.000 (195.000 / +36,4%)
WDR 4: 2.339.000 (2.390.000 / -2,1%)
WDR 5: 653.000 (620.000 / +5,3%)
radio NRW: 5.248.000 (5.304.000 / -1,1%)

Aha. Und mit etwas Jonglieren findet jeder Sender einen Zeitraum den er positiv verkaufen kann. „Wir haben sonntags zwischen 4.35 und 4.45 um 200% zugelegt! Buchen Sie Werbung bei Hitradio Wanne-Eickel!“

Habe ich eigentlich schon erwähnt dass nur die Sender gelistet wurden / ausgewählt werden konnten die diese Umfrage mitbezahlen? Ein Schelm…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: